Bayern 2

radioWissen Tierische Trickkünstler

Kakerlake | Bild: picture-alliance/dpa

Donnerstag, 03.05.2012
09:05 bis 10:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

Bayern 2

Kakerlaken
Überlebenskünstler aus der Urzeit

Fremde Federn, falsches Fell
Erfolgreiche Täuschungsstrategien der Tiere

Das Kalenderblatt
3.5.1908
Hubertine Auclert zerstört Wahlurnen
Ausgewählte Beiträge als Podcast verfügbar

Kakerlaken - Überlebenskünstler aus der Urzeit
von Susi Weichselbaumer
Seit Jahrmillionen leben sie schon auf der Erde, aber irgendwie will sich der Mensch nicht an sie gewöhnen: Kakerlaken gelten vielen als ekelig, gruselig - als Ungeziefer pur. Ihr schlechtes Image verdanken die 3.500 verschiedenen Schabenarten weltweit vor allem den drei Gattungsgenossen, die nicht friedlich im Laub vor sich hinleben, sondern nachts über unsere Küchenfußböden huschen: der Küchenschabe, der Amerikanischen und der Deutschen Schabe. Diese Kakerlaken sind auf menschliche Nahrungsquellen angewiesen. Sie fressen alles vom Kekskrümel über den Küchenabfall samt Müllbeutel bis zur Tapete. So ein gesunder Magen ist dann wohl auch eines der Kriterien, warum Kakerlaken bis heute als die Überlebenskünstler schlechthin gelten. Ein weiteres Kriterium ist Geschwindigkeit. Eine Kakerlake bringt es mit ihren sechs Beinen auf fünf Kilometer in der Stunde und hat mit ihrem breiten flachen Körper die perfekte Straßenlage.

Fremde Federn, falsches Fell - Erfolgreiche Täuschungsstrategien der Tiere
von Florian Hildebrand
Nichts ist, wie es scheint. Fische, Vögel, Echsen, Säugetiere sehen anders aus als sie sind: die einen größer und gefährlicher, andere unscheinbar oder wie schlicht nicht vorhanden. Kraken zum Beispiel imitieren mit ihrer Hautpigmentierung Form und Farbe ihrer Umgebung so perfekt, dass sie förmlich darin verschwinden. Tieren fällt unglaublich viel ein, um mit falschem Schein zu überleben. Eine tropische Gottesanbeterin versteckt sich in einer Orchidee mit einer so detaillierten Imitation der Blütenblätter, dass ein Honig saugendes Insekt keine Chance hat, rechtzeitig den Räuber im Kelch zu entdecken. Tiere sind atemberaubende Verwandlungskünstler, müssen es auch sein. Wer nicht zu diesem fantastischen Reichtum an Formen und Verhalten des Betrugs beiträgt, hat in einer Welt, wo der Schein oft mehr wirkt als das Sein, praktisch keine Chance. Es sei denn, man ist Elefant.

Redaktion: Bernhard Kastner
Manuskripte bestellen (Bayern 2 Hörerservice)
www.br.de/radio/bayern2/service/manuskripte/manuskripte-bestellen

Die ganze Welt des Wissens

radioWissen bietet Ihnen die ganze Welt des Wissens: spannend erzählt, gut aufbereitet. Nützlich für die Schule und bereichernd für alle Bildungsinteressierten.

Juli 2014

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
1. Juli 2. Juli 3. Juli 4. Juli 5. Juli 6. Juli
7. Juli 8. Juli 9. Juli 10. Juli 11. Juli 12. Juli 13. Juli
14. Juli 15. Juli 16. Juli 17. Juli 18. Juli 19. Juli 20. Juli
21. Juli 22. Juli 23. Juli 24. Juli 25. Juli 26. Juli 27. Juli
28. Juli 29. Juli 30. Juli 31. Juli

November 2014

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
1. November 2. November
3. November 4. November 5. November 6. November 7. November 8. November 9. November
10. November 11. November 12. November 13. November 14. November 15. November 16. November
17. November 18. November 19. November 20. November 21. November 22. November 23. November
24. November 25. November 26. November 27. November 28. November 29. November 30. November

Legende

  • Als Podcast verfügbar
  • Surround