Bayern 2

radioWissen Evolution

Charles Darwin | Bild: picture-alliance/dpa

Freitag, 30.03.2012
09:05 bis 10:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

Bayern 2

Darwins Evolutionstheorie
Idee mit Durchschlagskraft

Kann die Evolution unseren Geist erklären?

Das Kalenderblatt
30.3.1867
Russland verkauft Alaska an die USA
Ausgewählte Beiträge als Podcast verfügbar

Darwins Evolutionstheorie – Idee mit Durchschlagskraft
von Florian Hildebrand
Im Jahr 1831 startete Charles Darwin zu einer folgenreichen Weltreise. Fünf Jahre war er mit dem Schiff unterwegs und besuchte unter anderem die Galapagos-Inseln. Dort nahm er auch merkwürdige Bewohner wie die Galapagos-Finken in Augenschein. Vor Ort fiel ihm zwar noch nichts auf, und nach seiner Weltreise ließ sich Charles Darwin drei Jahrzehnte Zeit, aus dem Studium der mitgebrachten Finkenbälge eine Theorie abzuleiten. Doch die sollte dann zu einem der größten Erfolge moderner Naturwissenschaft werden: die Evolutionstheorie. In seinem Jahrhundertwerk On The Origins of Species (Über die Entstehung der Arten), erschienen 1859 und sogleich weltweit ein sensationeller Erfolg, beschreibt Darwin, wie Umwelt , Zufall und Individuum zusammenspielen, sich gegenseitig verändern und so eine Fülle von Arten entstanden sind, die sich ständig, gelegentlich auch rasch wandeln. Inzwischen gibt die Evolutionstheorie für alle Lebensbereiche wichtige Erklärungsmuster ab - bis hin zu Kosmologie und Kunstgeschichte, Volkswirtschaft und Philosophie.


Kann die Evolution unseren Geist erklären?
von Gábor Paál
Männer können nicht zuhören, Frauen nicht einparken – glaubt man populären Buchtiteln, so bestimmen die Lebensbedingungen der Steinzeit noch immer unser Verhalten: Weil die Männer auf die Jagd gingen, weite Distanzen zurücklegten und sich in der Wildnis zurechtfinden mussten, haben sie über die Jahrtausende ein besseres räumliches Vorstellungsvermögen entwickelt – was ihnen im Stadtverkehr des 21. Jahrhunderts beim Einparken nützt. Frauen dagegen hüteten das Feuer, redeten viel und entwickelten vor allem soziale Kompetenzen. Nette Geschichten aus grauer Vorzeit sind das, die sich für den Party-Small-Talk eignen. Doch die Frage, warum wir so sind wie wir sind, beantworten sie nur unzureichend. Die Evolutionspsychologie stellt anregende Überlegungen an, darüber, warum menschliches Verhalten offenbar von einem "egoistischen Gen" gesteuert wird, oder warum Menschen aller Kulturen sich so gerne am Wasser aufhalten. Doch kann sie auch unseren Geist erklären?

Redaktion: Miriam Stumpfe
www.br.de/radio/bayern2/service/manuskripte/manuskripte-bestellen

Die ganze Welt des Wissens

radioWissen bietet Ihnen die ganze Welt des Wissens: spannend erzählt, gut aufbereitet. Nützlich für die Schule und bereichernd für alle Bildungsinteressierten.

Juli 2014

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
1. Juli 2. Juli 3. Juli 4. Juli 5. Juli 6. Juli
7. Juli 8. Juli 9. Juli 10. Juli 11. Juli 12. Juli 13. Juli
14. Juli 15. Juli 16. Juli 17. Juli 18. Juli 19. Juli 20. Juli
21. Juli 22. Juli 23. Juli 24. Juli 25. Juli 26. Juli 27. Juli
28. Juli 29. Juli 30. Juli 31. Juli

November 2014

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
1. November 2. November
3. November 4. November 5. November 6. November 7. November 8. November 9. November
10. November 11. November 12. November 13. November 14. November 15. November 16. November
17. November 18. November 19. November 20. November 21. November 22. November 23. November
24. November 25. November 26. November 27. November 28. November 29. November 30. November

Legende

  • Als Podcast verfügbar
  • Surround