Bayern 2

Eins zu Eins. Der Talk Gast: Volker Schlöndorff, Regisseur

Volker Schlöndorff | Bild: BR/Lisa Hinder

Freitag, 18.08.2017
16:05 bis 17:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

Bayern 2

Norbert Joa im Gespräch mit Volker Schlöndorff, Regisseur
Wiederholung am Samstag um 22.05 Uhr
Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Es ist sein vielleicht persönlichster Film: Mit "Rückkehr nach Montauk" hat der Regisseur, Drehbuchautor und Produzent Volker Schlöndorff sein Leben und seine große Liebe verfilmt - obwohl es sich bei dem Stoff eigentlich um die Erzählung seines alten Freundes, dem Schriftsteller Max Frisch, handelt. Im Rahmen des Bayern 2-Sommerradios wiederholen wir den Talk mit Volker Schlöndorff aus dem Mai 2017.

Literatur und Film
Volker Schlöndorff, geboren 1939 in Wiesbaden, studiert zunächst in Paris Jura, besucht aber währenddessen schon bis zu drei Mal täglich die "Cinémathèque française", wo er die "Nouvelle Vague" kennenlernt. Als Volontär und Regieassistent lernt er bei prominenten französischen Regisseuren wie Louis Malle, Jean-Pierre Melville und Alain Resnais. "Der junge Törless", Schlöndorffs erstes Drehbuch, wird 1965/66 ein Kritikererfolg und gleich mit drei deutschen Filmpreisen gekürt, und gilt als erster internationaler Erfolg des jungen deutschen Films. Auf dem Titelblatt seiner Autobiografie "Licht, Schatten und Bewegung" (2008) ist Schlöndorff neben seiner wohl berühmtesten Filmfigur zu sehen: dem Blechtrommler Oskar Matzerath. Die Verfilmung von Günter Grass’ "Blechtrommel" (1979) ist sein internationaler Durchbruch, wird mit dem Oscar für den besten ausländischen Film ausgezeichnet und ist nur ein Beispiel für Schlöndorffs große Vorliebe für Literaturverfilmungen. Für "Die verlorene Ehre der Katharina Blum" (1974) von Heinrich Böll werden Schlöndorff und seine damalige Frau Margarethe von Trotta, die gemeinsam Regie führten, heftig von CDU und Axel Springer Verlag für ihre Darstellung des Boulevardjournalismus kritisiert. Politisch ist Schlöndorff wandelbar: Er unterstützte sowohl die Haftentlassung des ehemaligen RAF-Angehörigen Christian Klar als auch die Kanzlerinnenkandidatur von Angela Merkel.

Jugend ohne Mutter
In "Eins zu Eins.Der Talk" sprach Norbert Joa mit dem Regisseur Volker Schlöndorff auch über dessen Jugend im Taunus, die er ohne seine im Krieg getötete Mutter verbringen musste. Und über seine Bekanntschaft mit berühmten Schauspielern wie Alain Delon oder Jeanne Moreau sowie den Regie-Größen Ernst Lubitsch, Billy Wilder und Louis Malle.

Eins zu Eins. Der Talk

Erfahrungen und Einsichten, einschneidende Erlebnisse und große Erfolge: Biografische Gespräche mit Menschen, die eine spannende Lebensgeschichte oder einen außergewöhnlichen Beruf haben.

Juli 2017

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31

November 2017

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30

Legende

  • Als Podcast verfügbar
  • Surround