Bayern 2

Eins zu Eins. Der Talk Gast: Joseph Wilhelm, Biopionier

Stephanie Heinzeller und Joseph Wilhelm | Bild: BR/Simon Heimuchner

Freitag, 19.05.2017
16:05 bis 17:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

Bayern 2

Stephanie Heinzeller im Gespräch mit Joseph Wilhelm, Biopionier
Wiederholung am Samstag, 22.05 Uhr
Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Er ist ein Bio-Pionier der ersten Stunde. 1974 eröffnet Joseph Wilhelm in Augsburg einen der ersten Bio-Läden Deutschlands mit Holzofen-Bäckerei und Bio-Gärtnerei. Daraus entsteht später das Lebensmittelunternehmen "Rapunzel Naturkost". Heute exportiert Geschäftsführer Wilhelm vom Unterallgäu aus Naturkost in 35 Länder.

Die Vorzüge des Ökolandbaus
Joseph Wilhelm liebt schon immer seine Freiheit: Er schmeißt die Schule, zieht mit 16 von zu Hause aus, hat auch mal mehrere Freundinnen parallel und später gewährt er sich und seinen Mitarbeitern auch mal eine längere Auszeit vom Firmenalltag. Im Allgäu findet er geschäftlich und privat das Umfeld, in dem er sich frei entwickeln kann. "Die Allgäuer sind sehr tolerant, man hat uns hier einfach machen lassen", erinnert sich der 63-Jährige. Joseph Wilhelm wächst auf dem elterlichen Bauernhof im schwäbischen Großaitingen auf, macht eine Ausbildung zum biologisch-dynamischen Landwirt. 1974 gründet er mit seiner damaligen Lebensgefährtin Jennifer Vermeulen, der Mutter eines Teils seiner Kinder, einen der ersten Bio-Läden Deutschlands mit Holzofen-Bäckerei und Bio-Gärtnerei. Daraus wird später die "Rapunzel Naturkost GmbH". Weltweit versucht der einfallsreiche Schwabe, Bauern von den Vorzügen des Ökolandbaus zu überzeugen, pflegt bis heute noch persönlichen Kontakt zu seinen Lieferanten. Mitte der Siebzigerjahre reist er bis in die Türkei, nur um ungeschwefelte Trockenfrüchte für sein Müsli zu finden. Er marschiert zu Fuß von Berlin nach Brüssel und von New York City nach Washington D.C. - getreu dem Motto "Gehen gegen Gen". Und vor der Wittenberger Schlosskirche schlägt er seine eigenen Thesen an: die "zehn Gentechnik-Gebote".

Ein Unternehmen voller Hippies
In "Eins zu Eins. Der Talk" spricht Joseph Wilhelm mit Stephanie Heinzeller darüber, wie sein Unternehmen anfangs eher "einem Bauernhof voller Hippies" glich. Er erklärt, warum seine Firma "Rapunzel" heißt und wieso er heute statt Jimi-Hendrix-Afro lieber Glatze trägt. Joseph Wilhelm spricht über den tragischen Verlust seines damals elfjährigen Sohnes und über seine Reise zu tibetischen Mönchen nach Taiwan. Es ist ein berührendes Gespräch über das Verlieren - und das Gewinnen.

Eins zu Eins. Der Talk

Erfahrungen und Einsichten, einschneidende Erlebnisse und große Erfolge: Biografische Gespräche mit Menschen, die eine spannende Lebensgeschichte oder einen außergewöhnlichen Beruf haben.

Mai 2017

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

September 2017

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30

Legende

  • Als Podcast verfügbar
  • Surround