Bayern 2

Bayern - Land und Leute Die "Kleine Ukraine" in Regensburg

Sonntag, 14.02.2016
13:05 bis 13:30 Uhr

Bayern 2

Die Kleine Ukraine
Die Regensburger Ganghofersiedlung 1945 bis 1949
Von Joseph Berlinger
Als Podcast verfügbar

Die große Ukraine von heute ist ein Krisenherd. Der mächtige und gefräßige Nachbar Russland und der weit entfernte, noch mächtigere und noch gefräßigere Westen streiten sich darum, wer die größeren Stücke vom Kuchen bekommt. Die Propagandamaschine läuft auf beiden Seiten auf Hochtouren. Und es droht sogar ein neuer Kalter Krieg.

Da liegt es nahe, daran zu erinnern, dass es auch schon mal eine "kleine Ukraine" gab. Und zwar mitten in Bayern. In den Jahren 1945 bis 1949. Die "Ganghofersiedlung" am südlichen Stadtrand von Regensburg war zu dieser Zeit ein Provisorium. Ein Miniaturstaat mit eigener Schule, eigenem Theater, eigener Polizei und eigener Post. Und eigenem Namen: "Oselia". Das bedeutete "Himmel". Die von den Amerikanern ausgesiedelten Regensburger, meist ehemalige Messerschmittarbeiter im Dienste der Hitlerschen Aufrüstung, beschwerten sich über die neu angesiedelten "Flüchtlinge", auf deren Balkonen Hühner und Pferde gehalten würden. Die ukrainischen Neubürger, ehemalige Kriegsgefangene, Zwangsarbeiter, Vertriebene, Flüchtlinge, zelebrierten in der bayerischen Diaspora ihre althergebrachte Kultur. Und der eine oder die andere von ihnen ließ sich vom amerikanischen oder russischen Geheimdienst anwerben. Denn der Kalte Krieg warf schon seinen Schatten voraus.

Joseph Berlinger mit einem Stück Weltgeschichte im Kleinformat.

August 2017

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31

Dezember 2017

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Legende

  • Als Podcast verfügbar
  • Surround