Bayern 2

radioReisen Auf dem Yukon

Sonntag, 08.11.2015
09:05 bis 10:00 Uhr

Bayern 2

Unterwegs in fremden Ländern und Kulturen

Leben am großen Fluss
Über Native Americans und Aussteiger

Der Weg der Lachse
Natur, Wirtschaftsgut und Zukunftsressource

Deutsche auf dem Yukon
Eine Entdeckungsfahrt in der Wildnis

Mein Leben auf dem Yukon
Dirk Rohrbach im Gespräch

Moderation: Niels Beintker
Wiederholung am Montag, 14.05 Uhr
Als Podcast verfügbar

Für die Native Americans ist er der große Fluss: der Yukon, über 3.000 Kilometer lang, ein gewaltiger Strom im hohen Norden des amerikanischen Kontinents. Wer ihn bereist oder an seinem Lauf unterwegs ist, kann dort einerseits unberührte, menschenleere Natur entdecken. Andererseits treffen Reisende auf Dörfer der Native Americans, ebenso auf kleine Städte und auf Menschen, die es in eine beeindruckende Landschaft jenseits der amerikanischen Zivilisation verschlagen hat. Der große Fluss ist Herausforderung und zugleich unendliche Faszination, ein Stück der letzten Wildnis der Erde.
Dirk Rohrbach, Weltentdecker und Highway Junkie, war immer wieder auf dem Yukon unterwegs, auf der Suche nach Menschen und ihren Geschichten. In diesem Jahr, im kurzen Sommer im Norden Amerikas, bereiste er den Fluss auf einer Länge von 2.000 Kilometern. Er besuchte Native Americans, die versuchen, ihre alte Kultur zu bewahren. Er traf Aussteiger, für die es kein schöneres Leben als in der Einsamkeit der Wälder gibt. Er folgte den Lachsen auf ihrer Wanderung und erkundete die Situation der Fischwirtschaft am Yukon - und vieles mehr. In den radioReisen erzählt Dirk Rohrbach vom großen Fluss, zum Auftakt seiner neuen Tournee. Eine Stunde Wildlife und Real America, in persönlichen Reportagen und im Gespräch. Erkundungen entlang einer großen und einmaligen Lebensader der Welt.

Legende

  • Als Podcast verfügbar
  • Surround