Bayern 2

radioWissen Große Söhne Erlangens

Carl Friedrich Philipp von Martius und Georg Simon Ohm | Bild: picture-alliance/dpa

Montag, 17.09.2012
09:05 bis 10:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

Bayern 2

Carl Friedrich Philipp von Martius
"Vater der Palmen" und Reiseliterat

Georg Simon Ohm
Ein Mann entdeckt den Widerstand

Das Kalenderblatt
17.9.1849
Die Sklavin Harriet Tubman flieht

Ausgewählte Beiträge als Podcast verfügbar

Carl Friedrich Philipp von Martius - "Vater der Palmen" und Reiseliterat
von Renate Währisch
Als junger Mann erlitt er auf dem Amazonas Schiffbruch, als alter Mann musste er die Zerstörung seines Lebenswerkes mit ansehen: der Botaniker Carl Friedrich Phillip von Martius. Nach seiner vierjährigen Forschungsreise durch Brasilien entstanden nicht nur botanische, sondern auch geografische und ethnologische Schriften - und sogar ein Roman. Sein Hauptaugenmerk in München galt allerdings der Entwicklung des (alten) Botanischen Gartens, der nach über 30 Jahren enthusiastischer Arbeit im Jahr 1854 zum Entsetzen des Wissenschaftlers einfach umgegraben wurde. Auf Befehl des Königs entstand dort ein 200 Meter langer Glaspalast - einer Industrieausstellung wegen.

Georg Simon Ohm - Ein Mann entdeckt den Widerstand
von Herbert Becker
Dass der 1789 in Erlangen geborene Georg Simon Ohm schon früh in seiner Jugend ein Interesse an den Naturwissenschaften entwickelte, hatte er wohl seinem Vater zu verdanken, der selbst mit Begeisterung Mathematik betrieb. Dass der Name Ohm – dargestellt durch den griechischen Großbuchstaben Omega – einmal zur internationalen Einheit des elektrischen Widerstandes werden sollte, war damals aber noch nicht abzusehen; das legte 1881 – 27 Jahre nach dem Tod des Physikers – der Erste Internationale Elektrizitätskongress fest. Aber auch zu seinen Lebzeiten wurde Ohm schon mit vielerlei Ehrungen bedacht. Das war insofern keine Selbstverständlichkeit, als ihm nach seiner Entdeckung des Zusammenhangs zwischen Stromstärke, Spannung und Widerstand des Leiters, also nach der Formulierung des heute so genannten Ohmschen Gesetzes, viel Kritik entgegengeschlagen war; Fachkollegen hatten sein "zweckloses Spiel mit mathematischen Symbolen" vehement abgelehnt. Auch auf dem Gebiet der Akustik hat Ohm Leistungen erbracht, die erst nach Jahren die gebührende Anerkennung fanden.

Redaktion: Brigitte Reimer
Manuskripte bestellen (Bayern 2 Hörerservice)
www.br.de/radio/bayern2/service/manuskripte/manuskripte-bestellen

Die ganze Welt des Wissens

radioWissen bietet Ihnen die ganze Welt des Wissens: spannend erzählt, gut aufbereitet. Nützlich für die Schule und bereichernd für alle Bildungsinteressierten.