Bayern 2

Theo.Logik Die Zukunft der Erwachsenenbildung

Katholische Akademie in Bayern | Bild: picture-alliance/dpa

Montag, 20.11.2017
21:05 bis 22:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

Bayern 2

Lebenslanges Lernen? Die Zukunft der Erwachsenenbildung
60 Jahre Katholische Akademie in Bayern. Vom Wandel der Erwachsenenbildung. Von Antje Dechert

Lebenslanges Lernen? Perspektiven der Erwachsenenbildung. Interview mit Dr. Florian Schuller von der Katholischen Akademie in Bayern

Bibelwandern, Rückenschule, Kräuterkunde. Gemeinsames Lernen im Pfarrheim Steinkirchen. Von Elisabeth Tyroller

Afrika quo vadis? Überlegungen zu einem Kontinent im Umbruch. Von Veronika Wawatschek

Papst Franziskus ruft "Welttag der Armen" aus. Haltung des Teilens soll zum Lebensstil werden. Von Tatjana Thamerus

Moderation: Wolfgang Küpper

Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

"Aufbruch des Katholizismus in die Welt im Zeitalter der Reformation", "Wachsen an Verwundungen", "Leben und Erleben mit Virtual Reality" - so die Themen der aktuellen Veranstaltungen der Katholischen Akademie in Bayern, die von den sieben bayerischen Bistümern getragen wird. Eingeladen ist hier seit 60 Jahren jeder, der sich mit - wie es heißt - "grundlegenden Fragen auf der Basis des christlichen Glaubens auseinandersetzen" will. Die Akademie hat den Auftrag, "die Beziehungen zwischen Kirche und Welt zu klären und zu fördern". Gelingt ihr das auch noch 60 Jahre nach ihrer Gründung? Und welche Perspektiven hat Erwachsenenbildung im 21. Jahrhundert? Lebenslang lernen - darüber diskutiert Theo.Logik mit Akademiedirektor Florian Schuller.
Auch in der politischen Akademie in Tutzing findet kirchliche Erwachsenenbildung statt. Evangelische und Katholische Frauenverbände haben hier eine Tagung organisiert zum Thema Afrika. Die Frauen wollen darauf aufmerksam machen, dass unbeachtet von der Weltöffentlichkeit bei der Flucht durch die Wüste des Nigers mehr Menschen sterben als bei der Überfahrt über das Mittelmeer.
Zum ersten Mal hat Papst Franziskus einen Welttag der Armen ausgerufen, der am kommenden Sonntag (19.11.) stattfindet. "Denken wir an die Armen nicht nur als Empfänger von improvisierten Gesten des guten Willens, um unser Gewissen zu beruhigen", fordert der Papst. Eine "Haltung des Teilens" soll vielmehr zum Lebensstil werden und zu einer "wirklichen Begegnung mit den Armen führen".

Über Gott und die Welt

Die Verfallszeit tagesaktueller Themen ist heutzutage oft erschreckend klein. Darunter leiden vor allem die etwas komplizierten Fragen und Antworten aus den Bereichen Religion, Theologie, Philosophie und Weltanschauung. Theo.Logik versucht diese Lücke zu schließen.