Bayern 2

Notizbuch Wie finden wir Zeit für uns?

Freitag, 27.10.2017
10:05 bis 12:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

Bayern 2

Datenschutz:
Saugroboter und andere Haushaltsgeräte sind die neuen Datenschleudern

Wo bleibt jetzt der europäische Datenschutz? Gespräch mit Europaparlamentarier Jan Philipp Albrecht

Unsterblich in der Cloud - die Phantasien vom ewigen Leben im Silicon Valley

Das Projekt "Musik macht Freu(n)de"

Musikunterricht nur für Akademiker-Kinder?
Gespräch mit Michael Weidenhiller, Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

Netz-Notizen

Freitagsforum: Woher nehmen, wenn nicht stehlen - Wie finden wir Zeit für uns?
Wiederholung um 22.30 Uhr

Notizbuch Service: Verbraucherärger der Woche -
Gebühren fürs Fitnessstudio trotz attestierter Krankheit - wie kommt man aus dem Abo raus?

Wochenserie "Geschenk mit Herz: Bayern 2 hilft mit beim Päckchen packen für Kinder in Not"
Reportage aus einer Missionsstation in Albanien

Moderation: Ulrike Ostner

11.00 Nachrichten, Wetter
11.56 Werbung
Ausgewählte Beiträge als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Freitagsforum: Woher nehmen, wenn nicht stehlen - Wie finden wir Zeit für uns?

Pünktlichkeit ist hierzulande eine Tugend, ja geradezu eine moralische Instanz, die zu Wohlstand geführt hat. Erst mit der Erfindung der Uhr war es möglich, Menschen zur richtigen Zeit am richtigen Ort zusammenzubringen, um Dinge effizient zu produzieren. Doch damit wurde auch das Diktat der Uhrzeit über unser Leben eingeführt. Was in den Kalender passt, ist machbar - vieles davon sogar gleichzeitig. Wer dabei jedoch gerne auf der Strecke bleibt, sind wir selbst: Stress, Überforderung und ein Gefühl der emotionalen Leere sind oft die Folge. Ein Rat, den Hilfesuchende dabei oft hören: "Mach ein Zeitmanagementseminar!" Für manche mag das der richtige Weg sein, doch bei anderen sorgen solche Seminare nur für noch mehr Effizienz und damit verbunden noch mehr Stress. Viel wichtiger wäre es, Zeit für sich selbst zu finden und nach seinem eigenen Rhythmus zu leben - zumindest so gut es in unserer modernen Welt geht. Aber wie findet man diesen Rhythmus, wenn doch so vieles fremdbestimmt ist; wenn man als Arbeitnehmer Zeiten vorgegeben bekommt und noch dazu Kita-, Kindergarten- und Unterrichtszeiten unserer Kinder berücksichtigt werden müssen. Bleibt da überhaupt noch Zeit für Familie? Und ein ganz großer Luxus: Zeit für einen selbst? "Woher nehmen, wenn nicht stehlen - wie finden wir Zeit für uns?" fragt das Notizbuch-Freitagsforum am 27. Oktober auf Bayern 2.
Zu Gast bei Klaus Schneider sind:
Julia Dibbern, Mutter, Buchautorin und Journalistin mit Schwerpunkt Familie und Nachhaltigkeit, sowie Jonas Geißler, Buchautor und Zeitberater.