Bayern 2

Notizbuch Der Kaiman im Wohnzimmer

Donnerstag, 26.10.2017
10:05 bis 12:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

Bayern 2

Mischwald statt Fichtenmonokultur -
Ein Spaziergang

Die Buche ist im Kommen:
Die Verarbeitung von Laubholz erfordert neue Techniken

Laubholz - viel zu schade für den Ofen:
Gespräch mit Stefan Torno, Cluster-Initiative Forst und Holz in Bayern

"Ohne Substitution wäre ich schon tot"
Erfahrungen von ehemaligen Drogenabhängigen

Über die Chancen der Drogenersatztherapie:
Gespräch mit Professor Dr. med. Markus Backmund, Internist, Fachgebiete Infektiologie, Psychotherapie, Notfallmedizin, Suchtmedizin

Nah dran: Der Kaiman im Wohnzimmer - über den Trend zu exotischen Haustieren
Von Chris Köhler

Joseph Vilsmaier: Sein neuester Film "Bayern - sagenhaft"
Gespräch mit Hannes Burger

Wochenserie "Geschenk mit Herz: Bayern 2 hilft mit beim Päckchen packen für Kinder in Not"
Tausende Päckchen für Kinder - mit dem LKW unterwegs

Moderation: Claudia Decker

11.00 Nachrichten, Wetter
11.56 Werbung
Ausgewählte Beiträge als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Nah dran: Der Kaiman im Wohnzimmer - über den Trend zu exotischen Haustieren

Hund, Katze oder Kaninchen - die reichen etlichen Bundesbürgern offenbar nicht mehr als Haustiere. Exoten, wie zum Beispiel ein Affe oder ein Kaiman, Schlangen, Vogelspinnen und auch Tiger kommen mehr und mehr in Mode. Wie viele dieser Tiere in deutschen Privathaushalten zu finden sind, ist unklar. Fachleute gehen jedenfalls von einer großen Dunkelziffer aus. Allein bei Schlangen belaufen sich die Schätzungen auf mehrere Tausend. Nähe, also beispielsweise Kuscheln, ist mit Raubkatze, Schlange oder Schnappschildkröte undenkbar. Aus welchen Motiven hält man also diese Exoten? Wo kann ein Interessent diese exotischen Tiere überhaupt erwerben? Was sagen die Gesetze zum Halten von Exoten? Diesen und anderen Fragen geht Chris Köhler im Notizbuch "Nah dran" nach.