Bayern 2

Notizbuch Jugendliche im "Warnschuss-Arrest"

Dienstag, 24.10.2017
10:05 bis 12:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

Bayern 2

Notizbuch-Gartensprechstunde:
Rufen Sie an: 089/51 8 51. Im Studio: Sabrina Nitsche, Gartenexpertin

Nah dran: Bestraft aber nicht betreut - Jugendliche im "Warnschuss-Arrest"
Von Anja Bischof

Ausschnitte aus neuem Programm von Martina Schwarzmann

Wochenserie "Geschenk mit Herz: Bayern 2 hilft mit beim Päckchen packen für Kinder in Not"
Ein Haus voller Päckchen - zu Besuch bei einem Augsburger Ehepaar

Moderation: Arthur Dittlmann

11.00 Nachrichten, Wetter
11.56 Werbung
Ausgewählte Beiträge als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Nah dran: Bestraft aber nicht betreut - Jugendliche im "Warnschuss-Arrest"

Seit März 2013 haben deutsche Jugendrichter eine neue Möglichkeit, jugendlichen Straftätern einen Aufenthalt in einer Jugendarrestanstalt (JAA) aufzubrummen. Voraussetzung für den sogenannten Warnschussarrest ist eine Jugendstrafe, die zur Bewährung ausgesetzt wurde. In Bayern sind die JAAs Nürnberg und München für die Durchführung des ein- bis vierwöchigen Arrests für Jugendliche zwischen 14 und 21 Jahren zuständig. Um die 200 Mal pro Jahr haben bayerische Jugendrichter in den vergangenen zwei Jahren einen Warnschussarrest verhängt. Als erzieherische Maßnahme soll der Aufenthalt in einer JAA auch Zeit für soziale Trainings und Gespräche mit Fachleuten bieten. Doch die Realität sieht bitter aus. Die wenigen sozialpädagogischen Mitarbeiterinnen sind am Limit. Trotzdem sind die Leiter der beiden bayerischen Jugendarrestanstalten vom positiven Effekt eines kurzzeitigen Arrests bei vielen jugendlichen Straftätern überzeugt. Das Notizbuch auf Bayern 2 wirft einen Blick hinter die dicken Mauern der JAAs Nürnberg und München.