Bayern 2

Eins zu Eins. Der Talk Gast: Stefanie Sargnagel, Autorin

Achim Bogdahn und Stefanie Sargnagel | Bild: BR/Markus Konvalin

Mittwoch, 18.10.2017
22:05 bis 23:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

Bayern 2

Achim Gogdahn im Gespräch mit Stefanie Sargnagel, Autorin
Wiederholung von 16.05 Uhr
Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Stefanie Sargnagel hat in den letzten beiden Jahren eine steile Karriere hingelegt: Von einer, die ihre Erlebnisse im Call-Center auf Facebook gepostet hat zur Bachmann-Preisträgerin, zum Auftritt in den Münchner Kammerspielen und zum aktuellen Buch "Statusmeldungen". Darin versammelt sie unnachahmlich treffsichere Miniaturen aus ihrem Leben.

Call-Center und Kritzelhefte
Geboren 1986 und aufgewachsen als Einzelkind einer alleinerziehenden arbeitenden Mutter in einem "migrantischen Viertel" in Wien, ist Stefanie Sargnagel zunächst eine gute Schülerin. In der weiterführenden bürgerlich-konservativen Schule eckt sie dann immer mehr an - "mit Sachen, die anderswo niemanden interessiert hätten". Kurz vor der Matura legt man ihr nahe, den Abschluss doch woanders zu erwerben. Sie bewirbt sich an der Akademie für Bildende Künste mit herausgerissenen Seiten aus ihren Kritzelheften. Und sie wird genommen. Von 2006 an studiert sie an der Akademie der Bildenden Künste Wien Malerei, besucht aber kaum Vorlesungen. "Ich hab da nur abgehangen und genetworkt", sagt sie. Ihr Geld verdient Stefanie Sargnagel in einem Call-Center, und es sind dann auch die teilweise kuriosen Anrufe, die sie zu ihren Facebook-Posts inspirieren, die 2013 "entdeckt" und dann auch in Buchform veröffentlicht werden. Je mehr Sargnagel zum Liebling der Feuilletons wird, desto mehr geht sie dem konservativen Establishment auf die Nerven. So nimmt das Boulevardblatt "Neue Kronen Zeitung" einen satirischen Bericht über eine Marokkoreise von Sargnagel und zwei Kolleginnen zum Anlass für einen Hetzartikel unter der Überschrift "Saufen und Kiffen auf Kosten der Steuerzahler". Anschließend bricht im Netz ein Hasssturm gegen die Wienerin los. Außerdem ist Sargnagel Mitglied der feministischen Burschenschaft "Hysteria". Die führt einen Frontalangriff gegen den Chauvinismus und die in Österreich einflussreichen Burschenschafts-Seilschaften.

Klagenfurter Stadtschreiberin
Im Gespräch mit Achim Bogdahn in "Eins zu Eins. Der Talk" erzählt Stefanie Sar gnagel auch vom Familienbauernhof in der Nähe von Wien, in dem sie glückliche Wochenenden und Ferien verbracht hat. Außerdem spricht sie über ihren Auftritt beim Bachmann-Wettbewerb und über ihre Aufgabe als Klagenfurter Stadtschreiberin.

Eins zu Eins. Der Talk

Erfahrungen und Einsichten, einschneidende Erlebnisse und große Erfolge: Biografische Gespräche mit Menschen, die eine spannende Lebensgeschichte oder einen außergewöhnlichen Beruf haben.

August 2017

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31

Dezember 2017

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Legende

  • Als Podcast verfügbar
  • Surround