Bayern 2

radioWissen Warum wir Mythen "brauchen"

Star-Wars-dunkle Macht: Darth Vader | Bild: picture-alliance/dpa

Mittwoch, 18.10.2017
09:05 bis 10:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

Bayern 2

Das Geheimnis der Mythen
Metaphern von Ursprung & Wandel

Star Wars aus philosophischer Sicht
Ein moderner Mythos

Das Kalenderblatt
18.10.1956
Werner Forßmann, Nobelpreis für Herzkatheter
Von Hellmuth Nordwig

Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Das Geheimnis der Mythen - Metaphern von Ursprung & Wandel
Autor: Geseko von Lüpke / Regie: Eva Demmelhuber
Wir kennen sie als Schöpfungserzählungen vom Anfang der Zeit, antike Götter-Legenden, eigenartige Erzählungen mit rätselhaften Bildern voll suggestiver Kraft, die uns emotional tief erfassen: die Mythen der Welt. Zu allen Zeiten entstanden in allen Kulturen der Welt Geschichten über die Geheimnisse des Lebens, die dem Individuum Orientierung und Sinn gaben und seine persönliche Biographie anbinden sollte an die Geschichten von Göttern und Helden, Drachen und Ungeheuern, Weltbildern und Religionen. Mythen sind keine normalen Geschichten, sondern ineinander verschlungene Metaphernströme, die voller Widersprüche sein können, aber immer zeigen, dass Wandel möglich ist. Sie liefern den Menschen Symbole und Modelle für eigene Konflikte, Übergänge und ‚Drachenkämpfe‘ . Dabei sind Mythen faszinierend und gefährlich zugleich. Sie sprechen das Unterbewusstsein an, können leicht missbraucht werden und zu politischem und religiösem Extremismus und Fundamentalismus führen. Zugleich kann der Verlust von Mythen in der modernen Welt zu Sinnverlust und Oberflächlichkeit führen. Heute kennen wir Mythen fast nur noch aus dem Kino und der Literatur. Doch wir müssen ihr Geheimnis, ihre Kraft, Schönheit und Gefahr kennen, um nicht zu ihrem Opfer zu werden.

Star Wars aus philosophischer Sicht - Ein moderner Mythos
Autorin: Claudia Simone Dorchain / Regie: Susi Weichselbaumer
Die Filmreihe STAR WARS - Krieg der Sterne - von Regisseur George Lucas begeistert seit ihrem ersten Erscheinen im Jahr 1978 bis heute weltweit ein Millionenpublikum; ihre Figuren sind rund um den Globus bekannt, ihre Dialoge wurden in alle Weltsprachen übersetzt. Die im Weltall angesiedelte Geschichte um den ewigen Kampf zwischen Gut und Böse mit ihren polaren Figuren Luke Skywalker und seinen Jedi-Rittern sowie Darth Vader und den Siths hat längst den Status eines modernen Mythos, eines Stücks Filmgeschichte und kulturellen Gemeinguts erreicht. Doch was steckt hinter STAR WARS? Fern davon, nur Unterhaltung zu sein, hat die Filmreihe zahlreiche philosophische, theologische und okkulte Motive, die in einer anspruchsvollen Handlung verknüpft sind. Zusätzlich beinhaltet STAR WARS auch mythologische Elemente, die bis nach Ägypten und Babylon reichen und mit den Lichtkulten alter Hochzivilisationen in Verbindung gebracht werden können. So reisen Han Solo und seine Getreuen im Raumschiff "Millennium Falke", was dem ägyptischen Gott Horus entspricht, der ebenfalls ein Lichtgott war und als Falke dargestellt wurde. Derartige Entsprechungen sind überaus häufig im Film und können detailliert und schlüssig nachgewiesen werden; so entsteht eine moderne Einweihungslehre, die dem antiken Mysterienkult nicht unähnlich ist und sinnsuchende Menschen in aller Welt bis heute hellauf begeistert.

Moderation: Florian Kummert
Redaktion: Bernhard Kastner

Unter dieser Adresse finden Sie die Manuskripte von radioWissen:
http://br.de/s/5AgZ83

Die ganze Welt des Wissens

radioWissen bietet Ihnen die ganze Welt des Wissens: spannend erzählt, gut aufbereitet. Nützlich für die Schule und bereichernd für alle Bildungsinteressierten.

August 2017

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31

Dezember 2017

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Legende

  • Als Podcast verfügbar
  • Surround