Bayern 2

radioWissen am Nachmittag Stephen King und Edgar Allan Poe

Stephen King 2013 | Bild: picture-alliance/dpa

Dienstag, 10.10.2017
15:05 bis 16:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

Bayern 2

Stephen King
Der König des Schreckens

Edgar Allan Poe
Der Dichter und der Horror

Das Kalenderblatt
10.10.1957
"Der Streik" von Ayn Rand erscheint
Von Christiane Neukirch

Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Stephen King - Der König des Schreckens
Autor: Florian Kummert / Regie: Eva Demmelhuber
"Unterhalten wir uns, Sie und ich. Unterhalten wir uns über Angst," hat Stephen King geschrieben. Und seine Leser lauschen begierig dieser Unterhaltung. In Millionenauflage lehrt Stephen King, der "Meister des Horrors", der Welt das Fürchten. Carrie, Shining, Es, Friedhof der Kuscheltiere, Die Arena, Der dunkle Turm - mit diesen und vielen anderen Romanen und Kurzgeschichten zählt Stephen King zu den bekanntesten und erfolgreichsten Autoren des 20. Jahrhunderts. King erlebte eine fast schon mythische angloamerikanische Aufstiegsgeschichte, von großer Armut zum vielfachen Millionär. Lange fand er für seine Geschichten keinen Verlag und warf seinen ersten Roman sogar nach einer erneuten Absage frustriert in den Mülleimer. Doch Kings Frau fischte den Papierstapel wieder heraus und überredete ihren Mann es weiter zu versuchen. Ein Verlag akzeptierte schließlich das Manuskript und landete mit "Carrie" 1974 einen Beststeller. King erzeugt die Angst in seinen Geschichten selten durch direkte Auslöser wie Ungeheuer, sondern er geht tiefer, beschwört eigene Kindheitsängste, die in vielen Lesern widerhallen. Die dunkle Seite des Menschen tritt bei King zutage, innere Dämonen wie Neid, Ausgrenzung und die ewige Furcht vor dem Tod. Einst von der Literaturkritik verschmäht, hat King mit seinem wuchtigen Werk mittlerweile Eingang in den Kanon der zeitgenössischen Literatur gefunden.

Edgar Allan Poe - Der Dichter und der Horror
Autor: Fritz Dumanski / Regie: Eva Demmelhuber
"Unheimliche Geschichten" - nicht nur zu "Halloween" vereint zwei der meistgelesenen Gruselspezialisten. Edgar Allan Poe gilt als großer Klassiker der amerikanischen Literatur. Seine schwermütigen Gedichten und seine düsteren Erzählungen, die immer in der Katastrophe enden, wirkten stark auf die europäische Literatur, besonders auf die französischen Symbolisten. Mit seinen Geschichten "Der Doppelmord in der Rue Morgue" und "Der entwendete Brief" begründete er das Genre der Kriminalliteratur. Die Sendung beschreibt Leben und Werk des rätselhaften Autors.

Moderation: Kristina Thiele
Redaktion: Thomas Morawetz

Unter dieser Adresse finden Sie die Manuskripte von radioWissen:
http://br.de/s/5AgZ83

Die ganze Welt des Wissens

radioWissen bietet Ihnen die ganze Welt des Wissens: spannend erzählt, gut aufbereitet. Nützlich für die Schule und bereichernd für alle Bildungsinteressierten.