Bayern 2

Breitengrad Reportagen und Musik aus aller Welt

Eine grasende Herde Hausschweine "Iberisches Schwein"  | Bild: dpa/picture alliance/WILDLIFE/T.Dressler

Mittwoch, 04.10.2017
14:05 bis 15:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

Bayern 2

Spanien: Schwein gehabt - im Reich des Ibérico-Schinkens
Von Marc Dugge und Oliver Neuroth

Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Kaum ein Produkt steht so für die spanische Küche wie der Iberico-Schinken. Für einen guten "Jamon Ibérico" sind Feinschmecker bereit, viel Geld auszugeben. Der Iberico-Schinken kommt ausschließlich aus den Regionen Andalusien und Extremadura im Südwesten Spaniens. Aus der Sierra de Huelva soll der beste stammen: einer Region an der Grenze zu Portugal mit Steineichen, Kastanien- und Olivenbäumen. Und Iberico-Schweinen natürlich. Nur wenige Menschen leben hier. Die meisten der kleinen, weiß getünchten Dörfer haben nur ein paar hundert Einwohner. Doch so klein die Dörfer, so groß ihre Namen. Vor allem ein Ort ist berühmt. Er führt bei Schinkenkennern unwillkürlich zu Speichelfluss: Jabugo. Seit langem ist das Städtchen ein Synonym für feinsten Iberico-Schinken. Es sind vor allem die Eicheln der Sierra, die dem Schinken diesen typischen Geschmack geben. Zwischen Oktober und Februar kullern sie von den Steineichen. In dieser Eichel-Zeit, der sogenannten "Montanera", schlagen sich die Schweine damit den Bauch voll.

Breitengrad - die Auslandsreportage

Von Tromsö bis Sydney, von Novosibirsk bis Bogota - die Korrespondenten des Bayerischen Rundfunks berichten aus der ganzen Welt.

August 2017

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31

Dezember 2017

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Legende

  • Als Podcast verfügbar
  • Surround