Bayern 2

Theo.Logik Wie Namen unser Leben prägen

nomen est omen | Bild: picture-alliance/dpa

Montag, 25.09.2017
21:05 bis 22:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

Bayern 2

Nomen est omen. Wie Namen unser Leben prägen
Jesus! Theophil! Paris! Was Eltern ihren Kindern mit den Namen schenken wollen - und wie Kinder damit umgehen. Von Anja Wahnschaffe

Adolf! Ein Name, eine Bürde. Von Birgit Rätsch

Es war einmal der Namenstag … Das Ende einer Tradition. Von Christoph Müller

Wenn die Seele wächst, wandelt sich der Name - Namensänderungen aus Glaubensgründen. Von Friederike Weede

Als Interview-Gast: Martin Luther

Moderation: Wolfgang Küpper
Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Theophil und Paris. Oder lieber Friedrich und Klara? Ob ausgefallen oder klassisch - den Namen ihrer Kinder suchen die meisten Eltern mit großer Sorgfalt aus. Zur Erinnerung an den Großvater wird’s ein Theodor. Wer seine Tochter Paris oder Cosma nennt, mag es wohl eher extravagant. In die Namenswahl fließen die Sehnsüchte und Wunschvorstellungen der Eltern ein. Oft soll der Name so etwas wie ein Segen sein - ein gutes Omen eben für den Lebensweg des Kindes. Was Eltern ihren Kindern mit dem Namen schenken wollen und wie Kinder darüber denken und ob Namen auch Lebenswege vorschreiben  - darum geht es in dieser Ausgabe von Theo.Logik. Jesus, Maria und Josef, Islam oder Mohammed: Wie lebt es sich mit einem heiligen Namen? Und wann wird ein Name zur Bürde -  Adolf möchte doch heute wohl keiner mehr heißen. Theo.Logik-Reporterin Birgit Rätsch hat drei Männer getroffen, die mit ihrem Namen ein schweres Erbe tragen. Christoph Müller berichtet darüber, welche Bedeutung der Namenstag heute eigentlich noch hat. Und zu Gast im Theo.Logik-Interview: ein Martin Luther. Er berichtet unter anderem darüber, wie er als Namensvetter des berühmten Luther das Reformationsjubiläum erlebt hat.  

Über Gott und die Welt

Die Verfallszeit tagesaktueller Themen ist heutzutage oft erschreckend klein. Darunter leiden vor allem die etwas komplizierten Fragen und Antworten aus den Bereichen Religion, Theologie, Philosophie und Weltanschauung. Theo.Logik versucht diese Lücke zu schließen.