Bayern 2

Katholische Welt Friedensarbeit durch Meditation

Avila Mystik-Kongress | Bild: BR / Corinna Mühlstedt

Sonntag, 24.09.2017
08:05 bis 08:30 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

Bayern 2

Friedensarbeit durch Meditation
Eine buddhistisch-christliche Initiative
Von Corinna Mühlstedt
Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

"In einer Zeit der Krise ist die wegweisende Kraft der Religionen notwendiger denn je…" - Aufgrund dieser Einsicht fand in Avila, der Stadt der Heiligen Theresa, im Sommer 2017 eine weltweite Premiere statt: Ein internationaler Kongress brachte an der von Karmeliten geleiteten "Universität der Mystik" die Kontemplation christlicher Ordensleute und die Meditation asiatischer Theravada-Buddhisten in Austausch. Gäste aus aller Welt gaben Einblicke in Theorie und Praxis ihrer spirituellen Suche. Man verglich verschiedene Formen geistlicher Übungen, diskutierte die Kraft und den Sinn mystischer Erfahrungen. Im Lauf des tiefen interreligiösen Gespräch wurde deutlich: die Meditation ist eine Quelle des Friedens, deren Bedeutung weit über die Erfahrungen jedes einzelnen hinaus reicht, und ein Beitrag, um die gegenwärtige Krise der Welt zu heilen. Christen und Buddhisten beschlossen, ihre Kooperation im Dienst der Friedensarbeit fortzusetzen und zu vertiefen.

Glaube und Leben

Die Katholische Welt thematisiert Fragen aus den Bereichen Christentum und Kirche, Religion und Gesellschaft. Ganz wichtig: Der Dialog - in der Kirche, zwischen den Kirchen, mit den Weltreligionen.

August 2017

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31

Dezember 2017

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Legende

  • Als Podcast verfügbar
  • Surround