Bayern 2

Notizbuch Die Renaissance des Bonbons

Dienstag, 19.09.2017
10:05 bis 12:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

Bayern 2

Selbstwert und Selbstständigkeit - wie Eltern ihre Kinder beim Lernen unterstützen können:
Rufen Sie an: 089/51 8 51 - im Studio: Heidemarie Brosche, Lehrerin und Buchautorin

Nah dran: Neue Lust am Lutschen - die Renaissance des Bonbons
Von Monika Köstlin

Ihr Recht bei Ärztepfusch -
Eine Buchbesprechung

Wochenserie: Jetzt ernten - im Winter essen:
Entsaften

Moderation: Mathias Knappe

11.00 Nachrichten, Wetter
11.56 Werbung
Ausgewählte Beiträge als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Nah dran: Neue Lust am Lutschen - die Renaissance des Bonbons

Guadl, Zuckerl, Bomberla, Guddi, Guzele, Bombole, Bolla, Zeltl, Klömpkes, Bröck, Züggi Schigg, Zeidl.....Wohl kein anderes Lebensmittel hat so viele Kosenamen wie das Bonbon - schon in seiner ursprachlich französischen Verdoppelung "Gutgut" drückt sich die zeitlose Wertschätzung des Genießers aus.
Einst als Appetitverderber und schädlich für die Zähne geschmäht, arbeitet das gemeine Bonbon längst an seiner Rehabilitation - es steht heute für Lifestyle und Fitness - vegan, versteht sich: Gefüllt, gefärbt, gestreift, rund oder oval ist das Guadl ein bayerischer Wirtschaftsfaktor.
Auch Franken ist nicht unbeleckt vom Bonbon - hier von Anfang an in der medizinischen Variante: Carl Soldan und sein "Bayerisch Blockmalz" (1899).
Spurensuche im süßen Milieu - welche Rolle spielt das Bonbon im bayerischen Wirtschaftsleben? Und wer lässt es sich wann auf der Zunge zergehen?