Bayern 2

Eins zu Eins. Der Talk In memoriam Albert Speer, Architekt und Stadtplaner

Montag, 18.09.2017
22:05 bis 23:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

Bayern 2

Stephanie Heinzeller im Gespräch mit Albert Speer, Architekt und Stadtplaner
(Aufnahme von 2010)
Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Er war leidenschaftlicher Städteplaner und zugleich ein visionärer Realist mit hohem gesellschaftlichen Verantwortungsgefühl: Der Frankfurter Architekt Albert Speer. 1934 in Berlin geboren, als Sohn von Hitlers Architekten und Rüstungsminister, der 1946 wegen seiner schweren Verbrechen gegen die Menschlichkeit zu 20 Jahren Haft verurteilt worden war. Am 15. September ist Albert Speer junior im Alter von 83 Jahren gestorben. 2010 war er zu Gast bei "Eins zu Eins. Der Talk".

Abgrenzung vom Vater
Albert Speer hat sich immer von seinem Vater abgegrenzt - dennoch entschied er sich nach Schreinerlehre und Abendschulabitur ebenfalls für ein Architekturstudium. Aufgrund seines belasteten Namens nahm er zunächst anonym an Architekturwettbewerben teil. Mitte der Sechzigerjahre gründete er sein erstes eigenes Büro. Von dort aus startete er durch - mit Projekten in der ganzen Welt. Abert Speer gehörte zu den renommiertesten deutschen Architekten. Als er 2010 bei "Eins zu Eins. Der Talk" zu Gast war, hatte er mit seinem Büro gerade einen großen Auftrag in Schanghai bekommen.

Architektur für die Menschen
In "Eins zu Eins. Der Talk" erzählte Albert Speer bei Stephanie Heinzeller nicht nur von seinem gespaltenen Verhältnis zu Computern und darüber, wie Architektur bessere Lebensbedingungen für Menschen schaffen kann. Er erinnerte sich auch an seine Kindheit und erzählte, warum ihm die kleine Dorfschule in Berchtesgaden so verhasst war und wie er es geschafft hat, sein Stottern zu überwinden.

Eins zu Eins. Der Talk

Erfahrungen und Einsichten, einschneidende Erlebnisse und große Erfolge: Biografische Gespräche mit Menschen, die eine spannende Lebensgeschichte oder einen außergewöhnlichen Beruf haben.