Bayern 2

Katholische Welt Julius Echter von Mespelbrunn

Führung Julius Echter | Bild: BR Achim Winkelmann

Sonntag, 10.09.2017
08:05 bis 08:30 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

Bayern 2

Wer war der "echte" Echter?
"Verehrt, Verflucht, Verkannt" - Julius Echter von Mespelbrunn
Von Achim Winkelmann
Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Er war ein knallharter Verfolger von Andersgläubigen, ließ etwa Juden und Protestanten aus seinem Herrschaftsbereich vertreiben. Gleichzeitig war er aber auch großer Gönner und Wohltäter. Das Würzburger Juliusspital hat er gegründet, das bis heute karitativ tätig ist, die Würzburger Universität neu zu einem Zentrum der Bildung gemacht. Kurz: Am wohl berühmtesten Würzburger Fürstbischof Julius Echter von Mespelbrunn scheiden sich bis heute die Geister. Deutlich wird das an einem kürzlich erschienenen Sammelband, der den Titel "Verehrt, Verflucht, Verkannt" trägt. Bis heute rühmen überall in Franken Gedenktafeln an Kirchen, Spitälern und Klöstern den edlen Stifter. Genau das aber ist für viele ein Zeichen dafür, dass Echter auch ein Meister der Selbststilisierung und Inszenierung war. 2017 jährt sich der Todestag Echters zum 400. Mal. Kein Wunder, dass in vielen Veranstaltungen an ihn erinnert wird, in Vorträgen und Lesungen, mit Konzerten und einem Wandeltheater. Achim Winkelmann stellt den großen Kirchenmann vor und zeigt dabei auch, dass einige (Vor-)Urteile wie das des "Hexenbrenners" überholt sind.

Glaube und Leben

Die Katholische Welt thematisiert Fragen aus den Bereichen Christentum und Kirche, Religion und Gesellschaft. Ganz wichtig: Der Dialog - in der Kirche, zwischen den Kirchen, mit den Weltreligionen.

August 2017

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31

Dezember 2017

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Legende

  • Als Podcast verfügbar
  • Surround