Bayern 2

radioSpitzen Salzburger Stier 2017- der Preisträgerabend (Teil 2)

Preisverleihung am 6. Mai 2017 in Schaffhausen | Bild: Thomas Züger

Samstag, 09.09.2017
20:05 bis 21:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

Bayern 2

Kabarett und Comedy

Salzburger Stier 2017 - der Preisträgerabend (Teil 2)
Mit Helmut Schleich, Hazel Brugger, Hosea Ratschiller und RaDeschnig

Aufnahme vom 6. Mai 2017 im Stadttheater Schaffhausen

Wiederholung vom Freitag, 14.05 Uhr
Aus urheberrechtlichen Gründen sind nur ausgewählte Beiträge auf bayern 2.de als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Wenn der Hals im Jackett verschwindet und der Körper rhythmisch zu hüpfen beginnt, dann ist die Illusion perfekt. Als satirischer Wiedergänger des bayerischen Übervaters Franz Josef Strauß rechnet Helmut Schleich nicht nur mit der Politik der bayerischen Staatsregierung ab, er nimmt die ganze Welt in den Blick und lässt sein Publikum Tränen lachen. Schleich ist eine der markantesten Größen in der deutschsprachigen Kabarett-Landschaft. Kaum einer wütet und verausgabt sich auf der Bühne so leidenschaftlich wie er. Für seine komödiantische Wandlungsfähigkeit, seine gesellschaftlichen Beobachtungen und seine treffenden weltpolitischen Analysen wurde er im Mai mit dem internationalen Radio-Kabarettpreis "Salzburger Stier" geehrt.

Der Salzburger Stier ist der Radio-Oscar unter den Kabarettpreisen. Am 6. Mai wurde die renommierte und durch Europa reisende Auszeichnung zum 36. Mal vergeben, aber erst zum vierten Mal fand die Preisverleihung in der Schweiz statt. Schauplatz war das Stadttheater Schaffhausen, das für zwei Tage nicht nur zum Nabel der Kabarettwelt, sondern auch zur Bühne einer der größten Radiokooperationen Europas wurde: Am Salzburger Stier beteiligen sich die öffentlich-rechtlichen Radiostationen in Deutschland, in Österreich, in der Schweiz und in Südtirol.

Für Österreich wurde Hosea Ratschiller ausgezeichnet. Der in Kärnten geborene Wiener ist ein umtriebiger Satiriker, der gerne zwischen den Genres unterwegs ist - als Schauspieler, Regisseur, Radiomacher und Entertainer. In seiner satirisch-musikalischen Endzeitrevue "Der allerletzte Tag der Menschheit (Jetzt ist wirklich Schluss!)" erweckt er - gemeinsam mit den Musikerinnen Birgit und Nicole Radeschnig - 43 höchst unterschiedliche Charaktere zu einem äußerst bühnenwirksamen Eigenleben.

Die Schweizer Preisträgerin hat sich auch in Deutschland bereits einen Namen gemacht: Eine anschwellende Fan-Gemeinde kennt Hazel Brugger aus der "heute-show" im ZDF, aus "Nuhr im Ersten" oder aus der "Anstalt". Das mit viel schwarzem Humor und messerscharfem Verstand gesegnete Sprachtalent wurde in Kalifornien geboren, ist in Zürich aufgewachsen, hat zunächst bei Slam-Poetry-Meisterschaften auf sich aufmerksam gemacht und seziert mit chirurgischer Präzision jene Weichteile unserer Gesellschaft, die man nur mit viel schwarzem Humor trifft.

August 2017

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31

Dezember 2017

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Legende

  • Als Podcast verfügbar
  • Surround