Bayern 2

hör!spiel!art.mix Ammer/Console: Ludwig Wittgenstein

Freitag, 08.09.2017
21:05 bis 22:30 Uhr

Bayern 2

Ludwig Wittgenstein: Tractatus logico-philosophicus.
Das Hörspiel
Von Andreas Ammer/Console
Mit Oswald Wiener, Moritz Eickworth und Lars Freikorn
Komposition: Console/Nu
Realisation: Andreas Ammer/Console
BR 2014
Als Podcast verfügbar im Hörspiel Pool

"Alle Sätze der Logik sagen aber dasselbe. Nämlich Nichts" (Wittgenstein)
Andreas Ammer im Gespräch mit Christine Grimm
BR 2014
Als Podcast verfügbar im Hörspiel Pool

Der letzte Satz seines Buches Tractatus logico-philosophicus lautet: "Wovon man nicht sprechen kann, darüber muß man schweigen." Wittgenstein hat sich daran gehalten. Er hat Zeit seines Lebens kein weiteres Buch, sondern das öffentliche Schweigen vorgezogen. Er ist erst Volksschullehrer geworden und hat auch als Professor in Cambridge weiter öffentlich geschwiegen. Von Stille hingegen hat Wittgenstein, der passionierte Klarinettist, nichts gesagt. So bleibt immer noch die Musik, das Medium des Unsagbaren, die in Ammer & Consoles Hörspiel in ihre Rechte tritt, wo angesichts der Wahrheit alle Worte (außer die von Wittgenstein natürlich) schweigen müssen. Andreas Ammer & Console haben in ihrer Hörspielvertonung von Wittgensteins Hauptwerk zur Philosophie Musik gemacht, die sich aus Stimmen erzeugen lässt, ohne Sprache zu sein.

Andreas Ammer, geb. 1960, Journalist, Autor, Hörspielmacher. BR Hörspiele unter anderem: "Radio Inferno" (mit FM Einheit, 1993, Prix Futura), "The King is Gone" (mit Micha und Markus Acher, 2015).

Ludwig Wittgenstein (1889-1951), Philosoph. Veröffentlichungen unter anderem: "Notes on Logic" (1913), "Tractatus logico-philosophicus" (1921)

August 2017

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31

Dezember 2017

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Legende

  • Als Podcast verfügbar
  • Surround