Bayern 2

radioTexte - Das offene Buch "Ikarien": Ulrich Noethen liest Uwe Timm (2/3)

Schauspieler Ulrich Noethen im Glasfoyer des Bayerischen Rundfunks | Bild: Cornelia Zetzsche

Sonntag, 03.09.2017
11:00 bis 11:30 Uhr

Bayern 2

„Ikarien“. Im neuen Roman erzählt Uwe Timm von der Nachkriegszeit und von Alfred Ploetz, dem Begründer der Eugenik. Ein Lebensbuch, an dem der Erfolgsschriftsteller Jahrzehnte arbeitete. Ulrich Noethen liest den Roman als Hörbuch und vorab Auszüge im Offenen Buch. Im Studio: Uwe Timm. Moderation: Cornelia Zetzsche

Im Herrenhaus des Herrschinger Schlosses, südlich von München, hat der junge GI Michael Hansen mit seinem Kameraden George ein luxuriöses Domizil gefunden, ein Vogelparadies am See. Ein konfisziertes Cabriolet, ein Motorboot erhöhen die Chancen bei den deutschen „Froilleins“. Beide US-Soldaten arbeiten für die Psychological Warfare Division. George befragt ehemalige NS-Ärzte, die Euthanasie betrieben oder kollaboriert haben. Michael soll über den Antiquar und Kommunisten Wagner, der die Nazi-Zeit in einem Keller überlebte, herausfinden, welcher Art die Forschungen des Eugenikers Alfred Ploetz waren, der 1940 verstarb und zu Lebzeiten eine biologische Lösung der sozialen Frage propagierte, also die Eliminierung von Menschen, die Nationalsozialisten als angeblich „lebensunwertes Leben“ später ermordeten. Die Anfänge dieses Rassenwahns, die Anfänge von Ploetz und seinen kommunistischen Freunden in Breslau, liegen in den sozialistischen Ideen Étienne Cabets. 1874 reisten Wagner und Ploetz zu Ikarier-Gemeinden in die USA, die Cabets alternative Modell von Gleichheit und Gerechtigkeit lebten. Ploetz ist nach dieser Reise ernüchtert und wettert gegen die „Gartenlaube“. - Wieder holt Uwe Timm ein verborgenes historisches Thema ans Licht und zeigt, wie aktuell viele dieser Gedanken sind. Am 7. September erscheint „Ikarien“ als Roman bei Kiepenheuer & Witsch, zeitgleich als Hörbuch bei Random House mit Ulrich Noethen, eine Koproduktion von Bayern 2 und dem Verlag. Bayern 2 - Hörer/Innen erfahren schon vorab, was es mit „Ikarien“ auf sich hat. In drei Lesefolgen und Gesprächen mit Uwe Timm im Offenen Buch. Moderation: Cornelia Zetzsche.