Bayern 2

Katholische Welt Georges Lemaître entdeckt den Urknall

Georges Lemaitre | Bild: c wikimedia, gemeinfrei

Sonntag, 03.09.2017
08:05 bis 08:30 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

Bayern 2

"Als ob es Gott nicht gäbe"
Der belgische Priester Georges Lemaître entdeckt den Urknall
Von Elke Worg
Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

"Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde…". Mit diesen Worten beginnt die Bibel. Schöpfungsmythen finden sich in fast allen Kulturen und Religionen. Immer schon waren Menschen von der Frage fasziniert, wie die Welt entstanden sein mag. Wissenschaftler sind der Ansicht, dass sich der Ursprung des Universums am besten mit dem Urknall erklären lässt. Das gesamte Universum mit all seinen Sternen und Galaxien entstand demzufolge vor etwa 13,8 Milliarden Jahren aus dem Nichts und breitet sich seither immer weiter aus. Die Theorie dieses so genannten "Big Bang" ist noch relativ jung. Nicht einmal hundert Jahre ist es her, dass diese Erkenntnisse das Weltbild erschütterten. Schließlich ging man damals von einem statischen, unveränderlichen Universum aus. Mit dieser Vorstellung räumte der belgische Astrophysiker Georges Lemaître gründlich auf. Seine Idee von einem explodierenden "Ur-Atom", aus dem Raum, Zeit und Materie hervorgingen, war schon revolutionär genug. Noch befremdlicher aber war die Tatsache, dass Lemaître auch katholischer Priester war. Und als solcher saß er zwischen allen Stühlen. Seine Auffassung von der Entstehung des Universums passte nicht recht zur christlichen Schöpfungslehre. Aber auch bei Astronomen und Physikern stieß Lemaître auf Ablehnung. Albert Einstein hielt die Theorie des belgischen Priesters zunächst für "abscheulich", bis er schließlich zugeben musste, dass Lemaítres Konzept plausibel klang. Georges Lemaître war stets bemüht, Theologie und Physik sauber zu trennen. Als Naturwissenschaftler hielt er sich an das Prinzip, so zu arbeiten "als ob es Gott nicht gäbe". Trotzdem wurde er 1936 in die päpstliche Akademie der Wissenschaften aufgenommen und 1960 zu ihrem Präsidenten erkoren.

Glaube und Leben

Die Katholische Welt thematisiert Fragen aus den Bereichen Christentum und Kirche, Religion und Gesellschaft. Ganz wichtig: Der Dialog - in der Kirche, zwischen den Kirchen, mit den Weltreligionen.

August 2017

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31

Dezember 2017

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Legende

  • Als Podcast verfügbar
  • Surround