Bayern 2

Eins zu Eins. Der Talk Gast: Uwe Bertram, Theaterleiter

Freitag, 01.09.2017
16:05 bis 17:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

Bayern 2

Kaline Thyroff im Gespräch mit Uwe Bertram, Theaterleiter
Wiederholung am Samstag, 22.05 Uhr
Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

2003 übernahm der Schauspieler Uwe Bertram das Belaqua-Theater in der oberbayerischen Kleinstadt Wasserburg. Das führt er seither als professionelles Privattheater und hat dort mittlerweile vier Sparten etabliert: Schauspiel, Musiktheater, Tanz sowie Kinder- und Jugendtheater. Im Rahmen des Bayern 2-Sommerradios wiederholen wir das Gespräch mit Uwe Bertram aus dem April 2017.

Vom Schlosser zum Schauspieler
Die Schauspielerei ist Uwe Bertram nicht in die Wiege gelegt. Sein Vater ist Schlosser in der DDR, und Sohn Uwe, 1962 in Magdeburg geboren, eifert ihm nach. Nach der Schlosserlehre arbeitet er zwei Jahre lang in einer Stahlgießerei und - das ist seine Hauptverdienstquelle - schweißt Antennen, mit denen man das Dritte Programm des Westfernsehens empfangen kann. In seiner Freizeit treibt er sich in der jungen Gemeinde Magdeburg herum und fängt Feuer fürs Theater. Er bewirbt sich an der Schauspielschule in Rostock, schließt dort mit der Wende ab und ist dann von 1989 bis 1995 festes Ensemblemitglied im Volkstheater Rostock, wo er den Umbruch miterlebt. Aus einem Haus mit ehemals 75 festen Ensemblemitgliedern und zehn Spielstätten wird eines mit heute 15 festen Schauspielern und einer Spielstätte, die mittlerweile auch zur Disposition steht. Im Anschluss zieht es Bertram ans Renaissance-Theater Berlin, zum Stadttheater Bern, ans Residenztheater München und ans Schauspiel Frankfurt. Außerdem wird er für Inszenierungen von Andrea Breth bei den Salzburger Festspielen und der Ruhr-Triennale engagiert. Die eine oder andere Film- und Fernsehrolle ist auch noch dabei.

...zum Intendanten
Im Gespräch mit Kaline Thyroff in "Eins zu Eins. Der Talk" erzählte Uwe Bertram auch, dass ihm 2003 das Angebot, das Theater in Wasserburg zu übernehmen, wie gerufen kam: "Ich hatte als 40-jähriger Schauspieler das Gefühl, dass ich ausgespielt bin". Er habe es seitdem keinen Tag bereut, das damit verbundene Risiko eingegangen zu sein.

Eins zu Eins. Der Talk

Erfahrungen und Einsichten, einschneidende Erlebnisse und große Erfolge: Biografische Gespräche mit Menschen, die eine spannende Lebensgeschichte oder einen außergewöhnlichen Beruf haben.