Bayern 2

Notizbuch Kreuzfahrten

Donnerstag, 27.07.2017
10:05 bis 12:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

Bayern 2

60 Jahre Deutsche Bundesbank -
Die Geschichte der Hüterin der D-Mark

Welche Rolle spielt die Bundesbank heute noch?
Gespräch mit Franz Josef Benedikt, Präsident der Bundesbank Bayern

Leichte Sprache in Wirtschaft und Politik

Traumaarbeit in einem jesidischen Flüchtlingslager im Nordirak

Nah dran: Wenn der Umweltschutz baden geht - Kreuzfahrten
Von Claudia Decker

Wochenserie: Klima und Wald -
Welche Umweltpolitik brauchen wir?

Umweltpolitik - was versprechen die Parteien?
Gespräch mit Johanna Stadler, Redaktion Landwirtschaft und Umwelt, BR

Wochenserie "Fit im Wald":
Der Silberberg bei Bodenmais

Moderation: Arthur Dittlmann

11.00 Nachrichten, Wetter
11.56 Werbung
Ausgewählte Beiträge als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Nah dran: Wenn der Umweltschutz baden geht - Kreuzfahrten

Weiter Horizont, exotische Schauplätze, blauer Himmel und Müßiggang pur, in Verbindung mit Komfort und Sicherheit - das bieten Kreuzfahrten für die schönsten Wochen des Jahres. Ihr Konzept ist ein voller Erfolg, die Kreuzfahrt-Branche boomt. Allein im Zeitraum von 2005 bis 2015 hat sich die Anzahl der deutschen Passagiere verdreifacht: Mehr als 1,8 Millionen Kunden aus Deutschland verbrachten 2015 ihren Urlaub an Bord eines Hochsee-Kreuzfahrtschiffes. Prognosen peilen für 2017 die Zwei-Millionen-Marke an. Weltweit werden neue Kreuzfahrtschiffe gebaut, ein Ende des Wachstums beim Urlaub auf hoher See ist nicht in Sicht. Passagiere schwärmen von diesen Traumreisen, loben Bequemlichkeit und Entertainment an Bord und die Möglichkeit, ohne ständiges Kofferpacken mehrere Orte kennen zu lernen. Kreuzfahrtschiffe sind schwimmende Luxushotels, oft mit 2000 und mehr Passagieren an Bord. Ihre Versorgung erfordert ein ausgetüfteltes logistisches System und einen hohen Einsatz von Energie. Lebensmittel müssen im Bauch des Schiffes gekühlt, Wasser muss bereit gestellt werden und Strom muss rund um die Uhr zur Verfügung stehen. Nicht zuletzt für die Fortbewegung benötigen die Hochleistungs-Motoren eines Kreuzfahrtschiffes eine Menge Treibstoff, Schweröl, ein billiges Abfallprodukt aus Ölraffinerien. Die Emissionen des Schweröls beflecken das weiße Image der Traumschiffe. Sie pusten Schadstoffe wie Feinstaub, Stickoxide und Schwermetalle in die Luft. Nach Messungen vom Naturschutzbund Deutschland, NABU, enthält die Luft auf solchen Ozeanriesen 200 mal mehr gesundheitsschädliche Partikel als die normale Luft. Claudia Decker hatan Bord eines AIDA-Schiffes auf Tour durch die Karibik hinter die Kulissen geschaut.

August 2017

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31

Dezember 2017

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Legende

  • Als Podcast verfügbar
  • Surround