Bayern 2 - radioWelt


2

Hofer vs Van der Bellen Österreicher wählen Bundespräsidenten

Am Sonntag wird in Österreich ein neuer Bundespräsident gewählt. Es treten an, der FPÖ-Kandidat Norbert Hofer (45) sowie der von den Grünen unterstütze Wirtschaftsprofessor Alexander Van der Bellen (72).

Stand: 20.05.2016

Norbert Hofer hatte die erste Runde am 24. April mit 35,1 Prozent haushoch gewonnen und geht als Favorit in die Entscheidungsrunde. Ein wesentliches Motiv für seine Wähler war der Protest gegen die Arbeit der rot-schwarzen Koalition. Auch Peter Filzmaier, Politologe an der Donau-Universität Krems, hält einen Sieg Hofers für wahrscheinlich - schon aufgrund des guten Ergebnisses Hofers im ersten Wahlgang. Allerdings: In Österreich gibt es 6,4 Millionen Wahlberechtigte, ein Drittel hatte im ersten Wahlgang gar nicht abgestimmt. Ihre Stimmen könnten für den Wahlausgang entscheidend sein und machen Vorhersagen schwierig.

"Die Polarisierung war noch nie so hoch wie zwischen diesen beiden Kandidaten und das könnte einen Teil der Nichtwähler aus dem ersten Wahlgang mobilisieren."

Peter Filzmaier, Politologe an der Donau-Universität Krems

Dennoch bleibt Peter Filzmaier bei seiner Prognose für den Wahlausgang am Sonntag. Er hält es für möglich, dass viele Österreicher schon aus Trotz gegenüber der Kritik aus dem Ausland den FPÖ-Kandidaten wählen.


2