Bayern 2 - radioWelt


1

Ergebnis der Syrien-Gespräche Nur "ein Stück Papier", aber eine Chance!

Was für eine überraschende Entwicklung im Syrien-Konflikt! - So der außenpolitische Sprecher der SPD im radioWelt-Interview auf Bayern 2. Ob die Vereinbarung über eine Feuerpause aber wirklich zu einer Reduzierung der Kampfhandlungen führt?

Stand: 12.02.2016

In München haben sich die Außenminister der Syrien-Kontaktgruppe in der Nacht auf Freitag überraschend darauf geeinigt, eine Feuerpause innerhalb der kommenden Woche anzustreben. Allerdings - so Niels Annen, außenpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion - ginge es dabei um keinen landesweiten Waffenstillstand, sondern nur um eine deutliche Reduzierung der Kampfhandlungen. Doch selbst das sei im Moment ein großer Erfolg.

"Politisch ist das sicherlich ein erster, wichtiger Schritt, der sehr mühsam errungen worden ist. Jetzt müssen wir weiterarbeiten!"

Niels Annen, außenpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion im Bayern 2-Interview

In gewisser Weise, sei es ein Glücksfall, dass gerade in diesen Tagen die Münchner Sicherheitskonferenz stattfände, auf der die Protagonisten sowieso vertreten seien, so Annen. Somit erhielte man auch gleich einen ersten Hinweis darauf, wie ernst es alle Beteiligten meinten.

"Ich hätte angesichts der Kämpfe und der Härte der Auseinandersetzung in Syrien und in der Stadt Aleppo nicht mit einem gemeinsamen Papier gerechnet. Aber natürlich ist es erst mal nur ein Stück Papier! Jetzt kommt es darauf an, dass auch der politische Wille da ist, vor Ort die Kraft für eine Waffenruhe zu entwickeln!"

Niels Annen, außenpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion im Bayern 2-Interview


1