Bayern 2 - radioWelt


4

Renate Künast, Grüne Rückrufaktion bei Mars - notwendig und ohne Schaden fürs Image?

Früher haben sich Unternehmen geziert, Produkte im Problemfall zurückzurufen. Das hat sich geändert - das zeigt nicht nur der aktuelle Fall bei Mars, meint die Verbraucherschutzpolitikerin Renate Künast im radioWelt-Interview auf Bayern 2.

Stand: 24.02.2016

Der Schokoladenkonzern Mars ruft in 55 Ländern Millionen Schokoriegel und -produkte zurück. Der Grund: In einem Produkt sei ein Kunststoffteilchen gefunden worden, teilt das Unternehmen mit.

Mars-Schokoriegel | Bild: picture-alliance/dpa zum Video mit Informationen Schokokonzern startet große Rückrufaktion Mars macht mobil

Der US-Schokoladenkonzern Mars ruft in Deutschland und anderen europäischen Ländern Millionen Schokoriegel und -produkte zurück. Der Grund: In einem Produkt sei ein Kunststoffteilchen gefunden worden, so das Unternehmen. Eine Erstickungsgefahr sei nicht auszuschließen. Von Bernhard Staudinger [mehr]

Die Verbraucherschutzpolitikerin Renate Künast (Grüne) lobte im Interview mit der radioWelt auf Bayern 2, dass der Schokoladenhersteller freiwillig so schnell gehandelt habe.

"Die Kultur hat sich verändert, früher hat man manches vertuscht", sagte sie - und weiter: "Heute weiß gerade so ein internationales Unternehmen wie Mars, die Mars, Snickers und anderes produzieren, im digitalen Zeitalter kann sich eine Erkrankung, ein Problem, weltweit verteilen. Dann besser eine Rückrufaktion als eine Riesen-Medienaktion, in der über ein gesundheitliches Problem berichtet wird."

Renate Künast glaubt nicht, dass es für Mars einen wirtschaftlichen Nachteil geben wird.

"Mittlerweile haben einige gelernt, dass die Rückrufaktion auch eine Metabotschaft hat. Die ist nämlich: Es funktioniert, dass ich mir Gedanken um die Sicherheit des Kunden mache."

Renate Künast über die steigende Bereitschaft von Unternehmen, Rückrufe zu starten

Zur Person

Die Grünen-Politikerin Renate Künast war von Januar 2001 bis zum Oktober 2005 Bundesministerin für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft. Heute ist sie die Vorsitzende des Bundestagsausschusses für Recht und Verbraucherschutz.


4