Bayern 2 - radioWelt


0

Günther Oettinger "Deutschland liegt im vorderen Mittelfeld"

Deutschland liegt nach Ansicht von Günther Oettinger, EU-Kommissar für digitale Wirtschaft und Gesellschaft, europaweit beim Digitalausbau "im vorderen Mittelfeld".

Von: Kerstin Grundmann

Stand: 16.03.2016

Der EU-Kommissar für Digitale Wirtschaft und Gesellschaft, Günther Oettinger, hat das Ansinnen des deutschen Wirtschaftsministers Sigmar Gabriel (SPD), den digitalen Ausbau in Deutschland voranzutreiben, wörtlich als "hervorragend" bezeichnet. Im Gespräch mit der Bayern 2-radioWelt sagte Oettinger,  Gabriel "unterstützt unsere europäische Ambition, eine flächendeckende, grenzüberschreitende und leistungsfähige digitale Infrastruktur für das nächste Jahrzehnt aufzubauen."

Deutschland liegt derzeit nach Oettingers Ansicht europaweit beim Digitalausbau "im vorderen Mittelfeld". Deswegen sei eine "Aufholjagd" gegenüber Ländern wie Estland, Finnland oder Holland "notwendig und sinnvoll."

Der Digitalausbau verursache enorme Kosten, erklärte Oettinger weiter. Deshalb bedürfe es einer öffentlichen Kofinanzierung, gerade auch im ländlichen Raum. Zusätzlich brauche es einer europaweiten Abstimmung darüber, welcher Datentransport künftig notwendig sei. Neben dem technischen Ausbau seinen Fachkräfte dringend nötig, so Oettinger: "Wir brauchen mehr Studienplätze in Mathematik, Physik, Informatik und Nachrichtenelektronik". Auch darüber sei man im europaweiten Austausch.


0