Bayern 2 - Nachtsession

Nachtsession In eigener Sache

Mit der Nachtsession am 6. Januar 2016 wird die Sendereihe eingestellt. Der Bayerische Rundfunk muss sparen. Und manchmal eben auch dadurch, das Programmangebot zu reduzieren. Das bedauern wir sehr.

Stand: 14.12.2015

Skyline | Bild: picture-alliance/dpa

Der Spardruck, der alle öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten trifft, ergibt sich aus der Tatsache, dass die Einnahmen aus den Rundfunkgebühren jahrelang gleich geblieben sind, während im selben Zeitraum die allgemeinen Kosten gestiegen sind.

Nach 27 Jahren mit vielen spannenden Sendungen voller außergewöhnlicher Musik muss die Nachtsession deshalb leider schlafen gehen. In den Stunden zwischen zwölf und zwei haben wir uns freitags und sonntags durch die Nacht treiben lassen, ganz im Vertrauen auf unsere Moderatoren, die Piloten der Nachtsession. "After Midnight we're gonna let it all hang out", das sang einst JJ Cale und das war unser Motto. Leider geht mit dem Ende der Nachtsession auch eine langjährige Tradition der anspruchsvollen, popmusikalischen Unterhaltungssendung nach Mitternacht zu Ende, in der immer wieder tiefgründig große und auch unbekannte Pop-Musik verhandelt wurde. Wir bedauern sehr, dass es die Nachtsession nun nicht mehr gibt. Und bemühen uns, diesen Verlust aufzufangen. Im Zündfunk-Magazin und im Nachtmix. Stay tuned!

Noch eine Info: Wie in den Kommentar-Richtlinien ersichtlich, werden alle Kommentare einzeln freigeschaltet. Das kann über die Feiertage schon mal länger dauern. Wir bitten um Verständnis.

Kommentare

Inhalt kommentieren

Bitte geben Sie höchstens 1000 Zeichen ein.

Spamschutz * Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe als Zahl ein:

Thomas Müller, Mittwoch, 04.Mai, 00:32 Uhr

161. Kommentar vom 1.05.

Vor ein paar Tagen hatte ich einen kritischen Kommentar gepostet - bis jetzt ist er nicht aufgetaucht - war er etwa zu kritisch???

Thomas Müller, Sonntag, 01.Mai, 14:25 Uhr

160. Nachtprogramm br2

Weshalb glauben die Programmverantwortlichen, daß hauptsächlich Klassikmusikhaber nach Mitternacht br2 hören, während die jungen (und jung gebliebenen) Jazz-, Ambiente-, Elektropop etc. Liebhaber brav ins Bett gehen. Auf Bayern 4 sind die "Klassiker" ohnehin mit ihrer Musik zu Hause und das Pop-Gedudel in BR3 kann sich kein echter Musikliebhaber zumuten. Mit Geldeinsparung (etwa wegen Pensionen?) läßt sich das kaum begründen, wenn man an all die kostenaufwändigen Sendungen (Mehmet Scholl & Co. - was ein Missverständnis - ein Musiker kommentiert auch kein Fussballspiel) denkt. Anspruchsvolle after-midnight Musik kann man auch wenig kommentiert und gerne vorproduziert versenden, eine gute Auswahl Eurer fachkundigen Musikredakteure und minimalistische Ansagen reichen aus.
Ihr wollt doch mehr jugendliche Frische ins Senioren-verstaubte ARD-Programm bringen, dann nehmt Euren Programmauftrag Ernst - und verschiebt die Neue Musik aus Studio Franken bitte zu den Klassikfreunden von Bayern4!

Thorsten, Sonntag, 24.April, 17:43 Uhr

159. Nachtsession

liebe bayern2-radiomacherInnen,
die nachtsession aufzugeben finde ich eine nicht so gute entscheidung - ich fand sie immer besonders und einzigartig und fand auch, dass gerade die nachtsession bayern2 das gewisse etwas verliehen hatte. warum spart man an dieser ecke? und warum handelt ihr so radikal? es gibt doch auch kompromisse - bsplw. eine nachtsession pro woche... statt sich dem druck von außen zu beugen, solltet ihr versuchen noch mehr leute ins boot zu holen (ich weiß: leicht gesagt und ihr tut sicher schon euer bestes...)...aber so ladet ihr selbst die treuen nachteulen noch aus... könnte man so ne tolle sendung beisplw. nicht über private gelder interessierter finanzieren? musik kann die welt verändern - besonders die in der nachtsession vorgestellte - warum sich dem diktat der eintönigkeit und gleichheit beugen? bitte weitermachen! liebe grüße. thorsten

nicolas schmidt, Mittwoch, 20.April, 14:18 Uhr

158. nicht vergessen

ich freue mich auf eine neuauflage der nachtsession, auch wenn's noch n bissl dauert.

karl, Sonntag, 17.April, 23:34 Uhr

157. wieder so eine verlorene sonntagnacht...

heute auch wieder keine nachtsession - ich vermisse die sendung nach wie vor sehr. wie bestimmt ganz viele ehemalige hörer und hörerinnen. nur sind die kommentare inzwischen verstumt. ganz so, wie sich der bayerische rundfunk gewünscht hat. glaubt aber nicht, wir hätten diesen unvorstellbaren angriff auf anspruchsvolle musik vergessen!
ach ja, gerade dudelt der ringlstetter in seiner sendung unter dem "nachtmix"-label vor sich hin. also auch hier ein abstieg in seichte gefilde...