Bayern 2 - radioSpitzen


18

Bayern 2 präsentiert Bruno Jonas und Gäste – live im Münchner Funkhaus

Eine exklusive Ausgabe der "radioSpitzen live vor Ort" für Bayern 2-Hörer mit Bruno Jonas, Stephan Zinner und dem Bairisch Diatonischen Jodelwahnsinn.

Stand: 05.02.2016

Bruno Jonas & Gäste | Bild: BR/Markus Konvalin

Bruno Jonas - Kabarettist, Schauspieler und Buchautor

Soeben wurde er von der Bayernwerke AG mit dem Sonderpreis des Kulturpreises Bayern ausgezeichnet. Lob kam dabei auch vom Kultusminister, der meinte: Bruno Jonas "kann Kabarett wie kaum ein anderer". Und das stimmt, denn, wenn Bruno Jonas seinem Ärger über politische oder soziale Missstände satirisch Luft macht, dann tut er dies nicht mit erhobenem Zeigefinger, sondern mit einem hinterhältigen Grinsen im Gesicht.

Bruno Jonas mit Dieter Hildebrandt

Seit über 40 Jahren steht der Kabarettist auf der Bühne. 1975 gründete der gebürtige Passauer gemeinsam mit Sigi Zimmerschied das Kabarett "Die Verhonepeopler" und sorgte für Aufruhr in der Domstadt. Bundesweit bekannt wurde er als Schauspieler und Buchautor, als Mitglied der Münchner "Lach- und Schießgesellschaft", durch seine Auftritte beim "Scheibenwischer" und als Bruder Barnabas beim Politiker-Derblecken auf dem Nockherberg.

"Sind die Bayern eine eigene, von allen anderen unabhängige Daseinsform oder lediglich ein deutscher Stamm unter vielen? Werden wir in naher Zukunft alle Europäer? Wer sind wir dann in Europa? Die Dummen? Und wenn ja, warum merken wir es nicht?"

Bruno Jonas

"So samma mia" – Bruno Jonas beleuchtet die Welt aus bayerischer Sicht

Bruno Jonas hat sich nie auf die satirische Auseinandersetzung mit dem aktuellen Personal des Politikbetriebs beschränkt, immer lag sein Augenmerk auch auf gesamtgesellschaftlichen Entwicklungen. In seinem aktuellen Bühnenprogramm "So samma mia" begibt er sich gar auf einen Parforceritt durch die Geschichte der Menschheit an sich und der Bajuwaren im Besonderen – mit Ausflügen in die antike Philosophie, den Marxismus, die Genetik und an den guten alten Stammtisch. "Warum sind wir so, wie wir sind, und wie ist es dazu gekommen, dass wir so und nicht anders sind, und wer sind wir überhaupt?", fragt Bruno Jonas und begibt sich auf die Suche nach den Wurzeln des bayerischen Wesens. Herausgekommen ist ein gleichermaßen lehrreiches wie unterhaltsames Bühnenprogramm, in dem Jonas  seine Stärken als bissiger Politkabarettist und begnadeter Entertainer  ausspielt.

"Bis zu 3% des Neandertalers sind in unserem Erbgut nachzuweisen. Merkwürdigerweise haben die restlichen 97% auch keine wesentlichen Unterschiede aufzuweisen."

Bruno Jonas

"Wilde Zeiten" – Stephan Zinner rockt die Kabarettbühne

Dass er über ein gewaltiges Organ verfügt, das beweist Stephan Zinner seit 2004  als singendes Söder-Double auf dem Münchner Nockherberg. Aber der gebürtige Trostberger hat noch mehr zu bieten: ein großes parodistisches und schauspielerisches Talent zum Beispiel. Fünf Jahre lang war Stephan Zinner Ensemblemitglied der Münchner Kammerspiele, ehe er 2006 in die künstlerische Freiheit aufbrach. Seitdem glänzt das Multitalent in Fernsehserien ("Franzi", "Im Schleudergang", "Sedwitz"), besticht in Kinofilmen ("Shoppen", "Beste Zeit", "Dampfnudelblues") und spielt auf der Kabarettbühne seine Rampensau-Qualitäten aus.

Warum alles Wilde, Ungezähmte und Unbequeme uns in Angst und Schrecken versetzt und weshalb tote dicke Indianer nur selten im Fernsehprogramm auftauchen, das erklärt er in seinem aktuellen Bühnensolo "Wilde Zeiten". In aus dem Leben gegriffenen Geschichten und bestechenden Songs beschäftigt sich Stephan Zinner mit den Unwägbarkeiten des Lebens– und beweist zugleich seine musikalische Vielfalt zwischen Rock, Blues, Folk und Jazz.

"Die Zeit ist reif" für den Bairisch Diatonischen Jodelwahnsinn

Der Wahnsinn ist zurück! In den 1990er-Jahren begeisterte der Bairisch Diatonische Jodelwahnsinn die Menschen auch fernab des Freistaats. Mit anarchisch interpretierter Volksmusik und subversiven Texten zählten Monika Drasch, Otto Göttler und Josef Brustmann zu den erfolgreichsten Protagonisten der so genannten "Neuen Volksmusik". Dass sich das Trio nach 13-jähriger Schaffenspause nun wieder zusammengefunden hat, ist für die Presse "nichts weniger als eine Sensation".

"Die Zeit ist reif" heißt das Bühnenprogramm, mit dem der Wahnsinn sein Revival feiert – präsentiert von Bayern 2 und in leicht geänderter Besetzung: Statt Monika Drasch klemmt sich jetzt Petra Amasreiter die Geige unters Kinn, für die virilen Töne sorgen weiterhin Josef Brustmann und Otto Göttler. Musikalisch vielseitig wie eh und je schaut der Bairisch Diatonische Jodelwahnsinn dem Zeitgeist aufs Maul.

Sendetermine auf Bayern 2

31.12.2015, 22.05 Uhr - 23.50 Uhr
01.01.2016, 10.05 Uhr - 11.00 Uhr
01.01.2016, 17.05 Uhr - 18.00 Uhr
08.01.2016, 14.05 Uhr - 15.00 Uhr
09.01.2016, 20.05 Uhr - 16.00 Uhr


18