Bayern 2 - radioFeature


35

"BESSER IST NICHT GUT GENUG" Das radioFeature zu "WER WOLLT IHR WERDEN?"

Selbstoptimierung: Kein Lebensbereich, der nicht noch weiter verbessert, kein Vorgang, der nicht effizienter gestaltet, keine freie Minute, die nicht attraktiver aufgeladen werden könnte. Aber was bleibt bei diesem Prozess auf der Strecke?

Stand: 10.11.2015

Unter dem permanenten Druck, sich selbst unaufhörlich zu steigern und mehr und mehr aus dem Leben herauszuholen, wird es immer schwieriger, mitzuhalten. Doch anstatt sich von dieser Steigerungslogik zu emanzipieren und Alternativen zu erfinden, versuchen wir es trotzdem: Kein Lebensbereich, der nicht noch weiter optimiert, kein Vorgang, der nicht noch effizienter gestaltet, keine freie Minute, die nicht durch den richtigen Lifestyle attraktiver aufgeladen werden könnte.

Der Sinn der Selbstoptimierung?

Da fällt es kaum noch auf, worauf zu Gunsten ständiger Perfektionierung verzichtet wird. – Oder doch? Dass unsere tägliche Handlungsfreiheit dabei massiv eingeschränkt wird, nehmen wir in Kauf, ebenso, dass wir uns echte Solidarität mit denen, die – freiwillig oder unfreiwillig – abgehängt werden, nicht mehr leisten. Beides mögen wir zwar persönlich aufrichtig bedauern, zu einer Veränderung unseres gesellschaftlichen Handelns führt es jedoch nicht. "Besser ist nicht gut genug" verfolgt die Idee der allumfassenden Optimierung vom Wochenbett bis hin zur Bahre und stellt die Frage nach dem Sinn dieser gesellschaftlichen Praxis.

Die Autorin:

Gesche Piening ist Schauspielerin, Regisseurin, Dozentin und Trainerin. Seit 2012 tourt ihre Ausstellung "brenne und sei dankbar" über die Lebens- und Arbeitsbedingungen der freien Theater- und Tanzszene durch Deutschland. 2013 wurde Ihr Stück "Vom Zauber der Nachfrage – Kunst von glücklichen Künstlern" in München uraufgeführt. Ihr neues Projekt "WER WOLLT IHR WERDEN?", das in Zusammenarbeit mit der Feature-Abteilung des Bayerischen Rundfunks entsteht, hat am 27. November 2015 in der Villa Stuck in München Premiere.

Hier können Sie nach der Sendung das Manuskript herunterladen

Besser ist nicht gut genug. Leben in der atemlosen Gesellschaft Format: PDF Größe: 280,43 KB


35