Bayern 2 - Nachtstudio

Nachtstudio

Gentleman im Sessel | Bild: colourbox.com 26.07. | 20:03 Uhr Bayern 2 zum Artikel Wildes Denken Herrenmagazin: Der eitle Mann

Wir glauben ihn zu kennen, zumindest aus der Ferne. Wir haben eine Meinung zu ihm, meist keine gute. Manchmal sehnen wir ihn herbei, jedenfalls in deutschen Gefilden: den eitlen Mann. Wildes Denken betreibt Grundlagenforschung. [mehr]

Glasfaserkabel und menschliche Hand | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Digitale Revolution Wundersame weiße Wiedergänger

Was ist die Digitalisierung? Emanzipation oder das Gegenteil? Brauchen wir eine Aufklärung nach der Aufklärung? Und können uns dabei Aufklärungskritiker des 19. Jh. inspirieren? Martin Burckhardt versucht eine Geisterbeschwörung. [mehr]

Portrait von Rolf Dieter Brinkmann | Bild: Christa Donner zum Artikel Rolf Dieter Brinkmann "Rom, Blicke" und andere multimediale Werke

Rolf Dieter Brinkmann ist der Godfather der deutschen Pop-Literatur. Seine multimedialen Arbeiten faszinieren bis heute und gelten als Vorformen digitaler Schreibweisen. Markus Mayer portraitiert den Schriftsteller aus Köln. [mehr]

Wildes Denken

Zwischen Doppelhelix und Binär-Code: Wildes Denken im Nachtstudio | Bild: BR zum Audio mit Informationen Mensch und Maschine Wir waren Roboter

In die Maschine ist der Mensch geradezu verknallt, obwohl er sie ständig reparieren und pflegen muss. Denn die Maschine unterstützt den Menschen und potenziert seine Potenz, auch wenn sie nicht denken kann, noch nicht jedenfalls. [mehr]


An der Küste auf Purbeck Island, England | Bild: BR / Thomas Kretschmer zum Audio mit Informationen Wir sind die Guten Manifest für ein Wilderes Denken

"Jedem Hörer, was er haben will, und noch ein bisschen mehr, nämlich von dem, was wir wollen." So formulierte Ernst Schoen, Leiter von Radio Frankfurt, in den 1920ern seinen Standpunkt. Wildes Denken schließt sich dem gerne an. [mehr]


Erich Wurm im Lenbachhaus | Bild: picture-alliance/dpa zur Übersicht Wildes Denken Das Mama-Magazin

Die Mutterschaft wird entweder gerade abgeschafft oder sie wird verweigert. So schön wie von Heintje gesungen wird das Mama-Dasein sicher nie wieder, aber immerhin bekennt sich Wildes Denken ganz und gar zum Muttersöhnchentum. [mehr]


Erich Wurm im Lenbachhaus | Bild: picture-alliance/dpa zur Übersicht Wildes Denken Ich bin einer von der Lügenpresse

Wildes Denken nimmt es auf mit allen Putin-Verstehern, Überfremdungs-Faslern und sonstigen Anhängern schlichter Lügen: Wir stehen auf Kante. Wir verstehen Euch nicht. [mehr]


Gemälde des Künstlers Robert Klümpen | Bild: Robert Klümpen zum Audio mit Informationen Wildes Denken Die Welt gerechter machen

Gerechtigkeit? Eine bestrickende Idee, gewiss, aber eine Idee, die eher ein Ideal darstellt, denn etwas, das sich realisieren ließe. Gerechtigkeit ist ein Phantom, von dem man nie mehr als einen Zipfel erwischt. [mehr]

Aktuell

Der Schriftsteller Jörg Albrecht | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Transgender Fiction Victims

Wer ist ein Mann? Und warum kann er keine Frau sein? Transgender ist gerade überall. Aber wie sieht es hinter dem Glamour eines Vogue-Cover aus? Ein Essay über das Wechseln des Geschlechts, und was sich dadurch alles ändert. [mehr]


Eine Rolltreppe, die nach unten führt | Bild: colourbox.com zum Audio mit Informationen Gerechtigkeit? Die Angst vor dem gesellschaftlichen Abstieg

Das Versprechen vom gesellschaftlichen Aufstieg für alle ist brüchig geworden. Die Unterschicht glaubt schon lange nicht mehr daran, die Mittelschicht ist skeptisch. Zeit für eine Diskussion über den Zusammenhalt der Gesellschaft. [mehr]


Menschliche Silhuetten im Wald | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Der Geist und die Geister Über gespenstische Medien

Paranormale Wesen, neblige Schleier, Stimmen aus dem Jenseits und verworrene Trugbilder finden sich in allen Epochen der Literatur- und Kunstgeschichte. Andreas Ammer versucht, solchen gespenstischen Erscheinungen auf die Spur zu kommen. [mehr]


Skizze der menschlichen Proportionen | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Alles optimal? Der geplante Mensch

Was ist das eigentlich, das Leben? Kann man, darf man das verändern? Schon vor der Geburt? Neue Techniken der Pränataldiagnostik und Gentherapie eröffnen ungeahnte Möglichkeiten. Doch die Ethik hinkt der Technik weit hinterher. [mehr]


Bob Dylan bei einem Auftritt in Frankreich 2012 | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Über Bob Dylan Zimmerman. Eine Abschweifung

All Along The Watchtower? Bob Dylan hat immer gerne Umwege genommen und künstlerisch neue Pfade ausprobiert. Folgerichtig nähert sich dieses Gespräch dem Meister, indem es der Abschweifung und der Assoziation folgt. [mehr]

Highlights

Der Schriftsteller Rainald Goetz im Rahmen der Verleihung des Georg-Büchner-Preises am 31.10.2015 in Darmstadt | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Popmythen Wie pop ist noch deutsche Literatur?

Was passiert genau jetzt? Das ist die zentrale Frage der Popliteratur. So emanzipiert sie sich von allem, was vorher gewesen ist. Aber das tut sie seit 60 Jahren. Wird Popliteratur jetzt alt, so wie ihre wichtigsten Protagonisten? [mehr]


"Suche Geld" steht am 28.09.2013 auf dem Schild einer Demonstrantin in Berlin, während im Hintergrund der Fernsehturm zu sehen ist. Mit einer Demonstration vom Schloßplatz zum Neptunbrunnen demonstrierten Menschen gegen die mangelnde Förderung von freien Künstlern in Berlin und forderten Unterstützung in Höhe von rund 18 Millionen Euro. | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Wer hat, dem wird gegeben Das Unbehagen an der Kulturarbeit

Projektverträge, schlechte Bezahlung, unzählige Überstunden - wer in einem Kulturbetrieb arbeitet, ist mit diesen Bedingungen vertraut. Michael Hirsch fragt: "Ist Prekarität der Normalzustand in der Kultur?" [mehr]


Horst Seehofer empfängt Gebirgsschützen in der Staatskanzlei | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Völkische Völker Das Leid mit der Leitkultur

Wovon sprechen wir, wenn wir von den Griechen, den Russen, den Arabern reden? Reden wir dann von "den" Griechen, "den" Russen, "den" Arabern? Jedenfalls sind sie uns näher gekommen, und das macht manchen Menschen richtig Angst. [mehr]


Frauen protestieren beim so genannten «Slutwalk»in der Hamburger Innenstadt. In Hamburg und mehreren deutschen und internationalen Großstädten nahmen mehrere hundert Menschen an Demonstrationen gegen die Verharmlosung sexueller Gewalt teil und wollen darauf aufmerksam machen, dass sexualisierte Gewalt nichts mit dem Aussehen oder der Kleidung einer Frau zu tun hat.  | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Meinungsbildung Lob des Vorurteils

Hier endlich die Sendung für alle, die sich nicht mehr in den traditionellen Medien wiederfinden: Mehr Vorurteile und vorgefertigte Denkmuster als Facebook oder Blogs liefert Ulrich Bassenges Essay. [mehr]


"Gleicher Lohn für gleichwertige Arbeit" steht auf dem Schild, das zwei Frauen beim Equal Pay Day am Freitag (23.03.2012) in Berlin halten. Die Protestkundgebung anlässlich des Internationalen Frauentages unter dem Motto "Recht statt billig - Entgeldgleichheit gesetzlich regeln" wurde vom Deutschen Frauenrat und dem Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) organisiert.  | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Versuch über Gerechtigkeit Kein kleiner Unterschied

Wir leben im Zeitalter der vollendeten Gleichberechtigung. Welches Geschlecht jemand hat, ist dennoch nicht egal, in allen Bereichen der Gesellschaft zu. "Ist unsere Gesellschaft immer noch ein Herrenwitz?" fragt Martin Zeyn. [mehr]