Bayern 2 - Nachtstudio

Nachtstudio

Zwischen Doppelhelix und Binär-Code: Wildes Denken im Nachtstudio | Bild: BR Morgen | 20:03 Uhr Bayern 2 zum Artikel Überkorrekt? Macht und Ohnmacht der gerechten Sprache

Sprache unterliegt permanenter Veränderung, ganz ohne Steurung von oben. Doch nun glaubt man, gesellschaftliche Veränderungen durch sprachliche Veränderungen quasi herbeireden zu können. Dieser Köhlerglaube hat eine Geschichte. [mehr]

Der Schriftsteller und Essayist Teju Cole vor einem Mikrophon | Bild: Teju Cole zum Audio mit Informationen Teju Cole Anstatt zu denken. Drei Essays

Teju Cole ist ein Meister der kleinen Formen. Doch von Flüchtigkeit ist da keine Spur. Seine Fotos wie seine Texte überzeugen durch den genauen, den zweiten Blick, egal ob er Party-Floskeln oder die Schweizer Bergwelt betrachtet. [mehr]

Deutsche Stadttheater | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Zukunft des Theaters Die neue Stadt und ihr altes Theater

Die deutsche Theaterlandschaft ist in der Welt einzigartig. Aber sie hat an künstlerischer Relevanz und gesellschaftlicher Akzeptanz verloren. Eine Reform des Systems ist dringend notwendig, meint Tobi Müller. [mehr]

Wildes Denken

An der Küste auf Purbeck Island, England | Bild: BR / Thomas Kretschmer zum Audio mit Informationen Wir sind die Guten Manifest für ein Wilderes Denken

"Jedem Hörer, was er haben will, und noch ein bisschen mehr, nämlich von dem, was wir wollen." So formulierte Ernst Schoen, Leiter von Radio Frankfurt, in den 1920ern seinen Standpunkt. Wildes Denken schließt sich dem gerne an. [mehr]


Zwischen Doppelhelix und Binär-Code: Wildes Denken im Nachtstudio | Bild: BR zum Audio mit Informationen Mensch und Maschine Wir waren Roboter

In die Maschine ist der Mensch geradezu verknallt, obwohl er sie ständig reparieren und pflegen muss. Denn die Maschine unterstützt den Menschen und potenziert seine Potenz, auch wenn sie nicht denken kann, noch nicht jedenfalls. [mehr]


Erich Wurm im Lenbachhaus | Bild: picture-alliance/dpa zur Übersicht Wildes Denken Das Mama-Magazin

Die Mutterschaft wird entweder gerade abgeschafft oder sie wird verweigert. So schön wie von Heintje gesungen wird das Mama-Dasein sicher nie wieder, aber immerhin bekennt sich Wildes Denken ganz und gar zum Muttersöhnchentum. [mehr]


Erich Wurm im Lenbachhaus | Bild: picture-alliance/dpa zur Übersicht Wildes Denken Ich bin einer von der Lügenpresse

Wildes Denken nimmt es auf mit allen Putin-Verstehern, Überfremdungs-Faslern und sonstigen Anhängern schlichter Lügen: Wir stehen auf Kante. Wir verstehen Euch nicht. [mehr]


Gemälde des Künstlers Robert Klümpen | Bild: Robert Klümpen zum Audio mit Informationen Wildes Denken Die Welt gerechter machen

Gerechtigkeit? Eine bestrickende Idee, gewiss, aber eine Idee, die eher ein Ideal darstellt, denn etwas, das sich realisieren ließe. Gerechtigkeit ist ein Phantom, von dem man nie mehr als einen Zipfel erwischt. [mehr]

Aktuell

Ein Tisch mit verschiedenen Tarotkarten und einem Tondeckel, auf dem das "Hexeneinmaleins" geschrieben ist | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Esoterik, Fantasy, Magie Wunsch nach Verzauberung

Den Glauben, dass vermeintlich übersinnliche Kräfte unverständliche Geschehnisse steuern, kennt wohl jeder. Tina Klopp spürt der Magie im Alltag nach und sucht nach den Ursachen, weshalb Esoterik und Fantasy hoch im Kurs liegen. [mehr]


Anlage des akustischen Abwehrsystems LRAD 500X. Das System kann akustische Signale mit einem maximalen Schalldruckpegel von 148 Dezibel aussenden und hat eine Reichweite von etwa 2000 Metern. Mit einem LRAD-System (Long Range Acoustic Devices), auch Schallkanone genannt, können sowohl normale Lautsprecherdurchsagen als auch schmerzhaft laute Töne abgesetzt werden. Ursprünglich für militärische Zwecke konzipiert, werden LRAD-Systeme mittlerweile auch in zivile Bereiche wie der Piratenabwehr eingesetzt. | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Eine Schallsendung Krach, Krieg, Kunst

"Ist Krach Krieg oder Kunst?" fragt Andreas Ammer in seiner Schallsendung über Lärm, Musik und die leisen Töne. [mehr]


Röntgenbild eines gebrochenen Arms | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Nur Frauen! Über den weiblichen Schmerz

Anna Karenina, Emma Bovary, Sylvia Plath: Frauen sind Schmerzensfiguren, sagt das Klischee. Was ist dann die Wahrheit, fragt die amerikanische Essayistin Leslie Jamison und macht sich auf die Suche nach Mitgefühl und Empathie. [mehr]


Bella und Edward in einer Szene des Films "New Moon" | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Nur Frauen! Küss mich und töte das Biest

Wer liest, gerät schnell in andere Welten. Fantasy-Reihen wie "Twilight"oder "Die Tribute von Panem" verkaufen sich ausgezeichnet. Kulturpessimisten gruseln sich bei so viel Realitätsflucht. [mehr]


Transparent gegen Sexismus | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Nur Frauen! Wenn Männer mir die Welt erklären

Was ist mit den Männern los? Wieso sehen sie Frauen als Beute? Rebecca Solnit klagt in ihrem Essay die sexuelle Übergriffigkeit von mächtigen Männern an und deren Herablassung gegenüber Frauen, die klüger sind als sie selbst. [mehr]

Highlights

Horst Seehofer empfängt Gebirgsschützen in der Staatskanzlei | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Völkische Völker Das Leid mit der Leitkultur

Wovon sprechen wir, wenn wir von den Griechen, den Russen, den Arabern reden? Reden wir dann von "den" Griechen, "den" Russen, "den" Arabern? Jedenfalls sind sie uns näher gekommen, und das macht manchen Menschen richtig Angst. [mehr]


Glasfaserkabel und menschliche Hand | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Digitale Revolution Wundersame weiße Wiedergänger

Was ist die Digitalisierung? Emanzipation oder das Gegenteil? Brauchen wir eine Aufklärung nach der Aufklärung? Und können uns dabei Aufklärungskritiker des 19. Jh. inspirieren? Martin Burckhardt versucht eine Geisterbeschwörung. [mehr]


"Suche Geld" steht am 28.09.2013 auf dem Schild einer Demonstrantin in Berlin, während im Hintergrund der Fernsehturm zu sehen ist. Mit einer Demonstration vom Schloßplatz zum Neptunbrunnen demonstrierten Menschen gegen die mangelnde Förderung von freien Künstlern in Berlin und forderten Unterstützung in Höhe von rund 18 Millionen Euro. | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Wer hat, dem wird gegeben Das Unbehagen an der Kulturarbeit

Projektverträge, schlechte Bezahlung, unzählige Überstunden - wer in einem Kulturbetrieb arbeitet, ist mit diesen Bedingungen vertraut. Michael Hirsch fragt: "Ist Prekarität der Normalzustand in der Kultur?" [mehr]


Bob Dylan bei einem Auftritt in Frankreich 2012 | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Über Bob Dylan Zimmerman. Eine Abschweifung

All Along The Watchtower? Bob Dylan hat immer gerne Umwege genommen und künstlerisch neue Pfade ausprobiert. Folgerichtig nähert sich dieses Gespräch dem Meister, indem es der Abschweifung und der Assoziation folgt. [mehr]


Frauen protestieren beim so genannten «Slutwalk»in der Hamburger Innenstadt. In Hamburg und mehreren deutschen und internationalen Großstädten nahmen mehrere hundert Menschen an Demonstrationen gegen die Verharmlosung sexueller Gewalt teil und wollen darauf aufmerksam machen, dass sexualisierte Gewalt nichts mit dem Aussehen oder der Kleidung einer Frau zu tun hat.  | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Meinungsbildung Lob des Vorurteils

Hier endlich die Sendung für alle, die sich nicht mehr in den traditionellen Medien wiederfinden: Mehr Vorurteile und vorgefertigte Denkmuster als Facebook oder Blogs liefert Ulrich Bassenges Essay. [mehr]