Bayern 2 - kulturWelt


1

Farbtopf, Pinsel, freier Gestus Jung und Wild: Münchner Kunstszene der 80er-Jahre

Ein Beitrag von: Hamel, Christine

Stand: 26.05.2017

Um Videos oder Audios abzuspielen, benötigen Sie einen Browser, der HTML5-Video abspielen kann oder eine aktuelle Version des kostenlosen Adobe Flash Players sowie aktiviertes JavaScript. Franz Hitzler, "Ohne Titel" (1984) (Ausstellung "jung und wild", Bayerische Akademie der Schönen Künste | Bild: Galerie van de Loo / VG Bild-Kunst, Bonn 2017

Sie wollten sich mit den Mitteln der Malerei in der zunehmend abstrakten Welt behaupten und malten krasse, expressive Werke, die die eigene Betroffenheit ausdrücken. Leibchiffren der Maler-Seele! Jetzt zu sehen in der Akademie der Schönen Künste München.

Audioqualität

M
MP3
128 Kbit/s
für UMTS
3 MB

Benutzerhinweis

Klicken Sie auf den dunklen Button (mit der Qualitätsangabe: XXL, XL, L, M, S, XS), um das Video oder Audio zu öffnen oder herunterzuladen. Mit der rechten Maustaste können Sie die Datei auf Ihrem Computer speichern. Mit der linken Maustaste können Sie das Video direkt ansehen bzw. das Audio anhören, wenn Ihr Browser über das entsprechende Abspiel-Plugin verfügt.


1