Bayern 2 - kulturWelt


5

Ray Davies "Americana"

Dienstag, 25. April

Stand: 25.04.2017

CD-Cover "Americana" von Ray Davies | Bild: Col (Sony Music), Montage: BR


Sir Ray Davies  wurde letztes Jahr mit dem britischen Ritterorden geadelt. Nun veröffentlicht er mit "Americana" eine Platte, in der er sich mit seinen Erlebnissen in den USA, mit der Musik und dem dortigen Musikgeschäft auseinandersetzt, aber auch mit einem Leben on the road. Mit den Jayhawks als Band wurde das Album im Londoner Konk Studio aufgenommen, ein Studio, das in den Siebziger Jahren von den Kinks gegründet wurde. Doch es gibt auch ein paar eigenwillige Gesangs-, bzw, Sprecheinlagen, auf denen Ray Davies klingt, als stünde er gerade in der Dusche oder im Keller.  

Ray Davies ist bekannt für exzentrisches Benehmen und wenig ausgeglichenes Gemüt.  Den Sixties hat er mit den Kinks ein paar Klassiker beschert: „You Really Got Me“, „Lola“, „Sunny Afternoon“ ,“ David Watts“ „Waterloo Sunset“ und viele andere. "Ich wünschte, ich wäre so gut wie dieser Song", sagte er einmal.
Sabine Gietzelt

[Col/ Sony Music]


5