Bayern 2 - Bayern 2-Favoriten


1

"Echo - von der Suche nach Widerhall" Neue Erkenntnisse und unerhörte Einsichten

Das preisgekrönte Radiofeature erkundet neben dem physikalischen Phänomen auch den Mythos und die Kulturgeschichte des Echos. Ein beglückendes Hörerlebnis!

Von: Bernhard Jugel

Stand: 09.01.2017

Hörbuch-Cover "Echo. Von der Suche nach dem Widerhall" von Bettina Mittelstraß | Bild: Christoph Merian Verlag., Montage: BR

Echos in den Schweizer Alpen

Der Sänger Christian Zehnder, der Komponist John Wolf Brennan und eine Team von Aufnahmetechnikern wandern durch das Muothatal in den Schweizer Alpen - auf der Suchen nach den schönsten Echos. Mit seinem Projekt "EchoTopos Schweiz" will Zehnder die Schweizer Alpen akustisch vermessen - auf einer App und einer Website findet man inzwischen ein Echo-Archiv mit Bildern, Tonaufnahmen, GPS-Daten. Die Autorin Bettina Mittelstraß hat Zehnder für ihr Feature "Echo - von der Suche nach Widerhall" begleitet.

"Es kann durchaus sein in den Bergen, dass man da hineinruft, und es kommt ein menschliches Echo zurück. Und das find' ich dann auch schön."

Auszug aus dem Hörbuch

Allerhand Abschweifungen

Die Suche nach dem schönsten Widerhall in den Bergen zieht sich wie ein roter Faden durch dieses Hörbild. Aber es gibt auch allerhand Abschweifungen, etwa den aus Ovids Metamorphosen entsprungen Mythos um den selbstverliebten Narziss und die Nymphe Echo - ein Paar, dass zueinander nicht kommen kann, denn Narziss ist zu jeder Beziehung unfähig. Echo, die Nymphe, die keine eigene Stimme hat, sondern immer nur antworten kann, nur widerspiegeln, was man ihr sagt, ist so auch ein Symbol der Berge, sagt die Philologin Antje Wessels:

"Sie können von alleine nicht reden, sie sind unselbstständig und darauf verwiesen, das jemand an sie herantritt und die Stimme gewissermaßen ruft, hervorlockt."

Antje Wessels, Philologin

Reportagen und Interviews

Ein Gewebe aus Klängen und Worten, aus Impressionen und Informationen ist dieses Feature. Geschickt webt Bettina Mittelstraß Reportagen, Interviewausschnitte und Geräuschaufnahmen ineinander, setzt Katja Schild und Shenja Lacher nicht nur als Sprecher, sondern gewissermaßen als lebendige Echos ein. Sie umkreist ihr Thema dabei historisch, philosophisch und psychologisch, lässt aber auch einen Senner zu Wort kommen, der jeden Abend ein Gebet in die Berge ruft.

Auf der Suche nach sich selbst im Resonanzraum der anderen

Das Feature begleitet den Menschen auf der Suche nach sich selbst im Resonanzraum der anderen. Es verschafft ihm dabei ein beglückendes Hörererlebnis und bietet nicht nur für Jodelfans neue Erkenntnisse und bisher unerhörte Einsichten.

Hintergrund

Die Stiftung Radio Basel verleiht jedes Jahr eine Preis für das beste Radiofeature im deutschsprachigen Raum. Die preisgekrönte Produktion wird anschließend beim Christoph Merian Verlag als CD veröffentlicht. Der "featurepreis '16" ging an "Echo - von der Suche nach Widerhall" von Bettina Mittelstraß, eine Produktion des Schweizer Radio und Fernsehens.


1