Bayern 2


41

Bayern 2 präsentiert Dreiviertelblut

Woher kommt bloß dieser Name? Vielleicht ist er ja zusammengesetzt aus den Begriffen "Dreivierteltakt" und "Herzblut". Beides findet sich reichlich in den Liedern, die sich Bananafishbones-Sänger Sebastian Horn und Filmkomponist Gerd Baumann gemeinsam ausdenken. Bei Konzerten in ganz Bayern stellen sie ihr zweites Album "Finsterlieder" vor.

Von: Bernhard Jugel

Stand: 10.11.2017

01 Dezember

Freitag, 01. Dezember 2017

Veranstaltungsort:

Aichach, Pfarrzentrum

09 Dezember

Samstag, 09. Dezember 2017

Veranstaltungsort:

Dorfen, Jakobmayer-Saal

Zusammenarbeit seit 2010

Die Zusammenarbeit der beiden begann, als sie ein paar Lieder für den Niederbayernkrimi "Sau Nummer vier" schrieben. Dann kamen Songs für einen weiteren Krimi dazu - da war es dann bis zur Produktion eines gemeinsamen Albums nicht weit. "Lieder vom Unterholz" erschien im Herbst 2013, und für 2014 gab es erste Liveanfragen. Horn und Baumann fanden befreundete Musiker, die mit dieser eigenwillige Mischung aus bayerischer Heimatverbundenheit und weltläufigen Americana-Anleihen etwas anfangen konnten: den Gitaristen Luke Cyrus Goetze, den Kontrabassisten Benny Schäfer, den Schlagzeuger Florian Rein und die Bläser Dominik Glöbl und Florian Riedl.

Attraktion beim Heimatsound-Festival

Die Band wurden 2014 und 2016 zum Heimatsound-Festival in Oberammergau eingeladen und war dort eine der großen Attraktionen. Das lag zum Teil an der charismatischen Bühnenpräsenz ihres Sängers Sebastian Horn, zum Teil auch daran, dass Dreiviertelblut als einzige Band im Sitzen auftrat. Walzer und Zwiefache spielen sich im Sitzen einfach besser, meinen die Musiker. Dass das Repertoire von Dreiviertelblut rhythmisch stark an bayerischer Stubenmusik orientiert ist, sei aber keine Absicht gewesen, betont Sebastian Horn.

"Das hat sich einfach durch die Struktur der Texte ergeben. Wir haben nur textorientiert gearbeitet und die Texte vertont. Daraus hat sich das so ergeben."

Sebastian Horn

Mal verspielt, mal politisch

Die Texte sind ein Kapitel für sich. Sebastian Horn, der bei den Bananafishbones vorwiegend englisch singt, verlässt sich bei Dreiviertelblut ganz auf seinen Dialekt. Das kann recht verspielt sein wie beim Lied vom "Blutsauger", hinter dem sich eine harmlose Stechmücke verbirgt oder auch hochpolitisch. Etwa wenn der "Heiglkopf" besungen wird, der vor einigen Jahren bei Google-Maps als Hitlerberg verzeichnet war, weil die Firma altes amerikanisches Kartenmaterial verwendet hatte. Sebastian Horn, der diesen Berg jeden Tag vor Augen hat, wenn er aus seinem Fenster schaut, hat Begebenheiten aus der Nazi-Zeit rund um den Heiglkopf gesammelt und daraus eines der wichtigsten Lieder von Dreiviertelblut gemacht. Er selbst meint zu den Geschichten von abgesägten Fahnenmasten und KZ-Aufenthalten, die ihm Zeitzeugen erzählt haben:

"Mir hat es alle Haare aufgestellt, als ich das gehört habe und so geht es auch den Leuten, wenn sie dieses Lied hören. Wir haben versucht, dieses Gefühl und diese Geschichte in diesen Song zu packen."

Sebastian Horn

Sehnsüchtige Balladen

Nicht nur mit dem Lied vom "Heiglkopf" und vom bäuerlichen Widerstand gegen die Gleichschaltung der Nazis können Dreiviertelblut überzeugen, sondern auch mit sehnsüchtigen Balladen wie "Amoi" oder mit dem stampfenden "Deifedanz".

Vielfältige musikalische Stilmittel

Auf ihrem neuen Album sind die Arrangements ausgefeilter als beim ersten, die musikalischen Stilmittel vielfältiger. Ein melancholische, manchmal auch fatalistische Grundstimmung durchzieht die 13 Lieder und es ist wohl kein Zufall, dass die Band mit "I lieg am Ruckn" ein Lied von Ludwig Hirsch wiederbelebt hat. Dazu passen düstere Stimmungsbilder wie "Schläfer im Tal" oder "Ois is Koid" und selbst das aufgebrezelte "Wuist du mit mir danzn" durchzieht trotz Bläserdominanz eine unterschwellig aggressive Punk-Haltung.

Appell für ein Miteinander

Mit der Politballade "Ned nur mia" enthält das Album eine eindeutige Absage an Zäune, Mauern und Flüchtlingsquoten und einen Appell für ein Miteinander auf dem "blaua Stoa", wie Dreiviertelblut unseren Planeten neuerdings nennen.

Gut eingespielte Band

Dem "Finsterlieder"-Album hört man an, dass Dreiviertelblut inzwischen eine gut eingespielte Band ist. Da verschwimmen die Einflüsse von Volksmusik und Folk, von Rock und Jazz - und für ihre CD-Vorstellung im Münchner Prinzregententheater hat die Band sogar den Brückenschlag zur Klassik gewagt: Dreiviertelblut trat zum Tourauftakt zusammen mit den Münchner Symphonikern auf.

"Die Scham oder die Ehrfurcht, dass man irgendetwas nicht machen könnte, die gibt es eigentlich nicht mehr. Alles mischt sich und es entsteht was Neues. Das ist phantastisch."

Gerd Baumann

Bayern 2 präsentiert alle Konzerte der "Finsterlieder"-Tournee von Dreiviertelblut in Bayern.

Ticketinfo

Tickets für einige der Konzerts gibt es bei BRticket
Reservierung unter: 0800/5900-594

Konzerte

Oktober 2017

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31
Alle Termine des Monats

November 2017

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30
Alle Termine des Monats

Dezember 2017

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Alle Termine des Monats

Januar 2018

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31
Alle Termine des Monats

Februar 2018

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28
Alle Termine des Monats

März 2018

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31
Alle Termine des Monats

April 2018

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30
Alle Termine des Monats

Mai 2018

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31
Alle Termine des Monats

41