Bayern 2

Jury, Kriterien und Gewinn

Gutes Beispiel 2017 Jury, Kriterien und Gewinn

Stand: 18.01.2017

Über den Wettbewerb

"Gutes Beispiel" ist eine Aktion von Bayern 2. Gemeinsam mit den Preissponsoren, der Sparda-Bank München eG sowie der Sparda-Bank Nürnberg eG, zeichnen wir zum zweiten Mal Projekte aus, die sich auf vorbildliche Weise für eine bessere Gesellschaft einsetzen. Wir lenken die öffentliche Aufmerksamkeit auf diese guten Beispiele und zeigen, dass man mit Mut, Engagement und Leidenschaft die Gesellschaft positiv beeinflussen kann. Mit dem Wettbewerb wollen wir innovative Projekte fördern, den Machern Anerkennung aussprechen und andere motivieren, ebenfalls mit gutem Beispiel voranzugehen.

 Wer kann mitmachen?

Alle Engagierten, die sich mit der Lösung gesellschaftlicher Probleme beschäftigen und durch Ihr Handeln dazu beitragen, die Gesellschaft positiv zu verändern, können sich bewerben:

  • Einzelpersonen und Teams
  • Organisationen, Institutionen, Vereine, Verbände, Bürgerinitiativen
  • Start-ups

Das Projekt muss schwerpunktmäßig von Bayern aus organisiert werden, der Bewerber muss in Bayern leben. Das Projekt kann durch freiwilliges Engagement getragen werden oder einem Geschäftsmodell folgen, das darauf basiert, positive Veränderungsimpulse in der Gesellschaft zu setzen und mit kreativen Ansätzen soziale, kulturelle oder ökologische Probleme anzugehen.

Was sind die Kriterien der Jury?

Bei der Auswahl der eingereichten Bewerbungen achtet die Jury besonders auf folgende Kriterien:

Relevanz:
Das Projekt ist ein „gutes Beispiel“ für eine lebenswerte Gesellschaft und zielt darauf ab, positive Impulse zu setzen oder Veränderungen voranzubringen. Das Projekt hat eine gesellschaftliche Relevanz.

Innovation:
Das Projekt  bietet innovative oder kreative Ansätze.

Umsetzung:
Das Projekt ist über den Status der reinen Ideenphase hinaus und hat bereits konkrete erfolgreiche Aktionen, Veranstaltungen, Produkte oder Ergebnisse vorzuweisen.

Zukunftsfähigkeit:
Das Projekt ist darauf angelegt, langfristig zu wirken und hat eine Zukunftsperspektive.

Jury

Christian Ude

Unter allen Einsendungen wählt eine Jury fünf Projekte für die Endrunde aus. Mitglieder der Jury sind Mitarbeiter von Bayern 2, der Sparda-Bank sowie Christian Ude, der ehemalige Oberbürgermeister von München. Die fünf Favoriten werden im März 2017 im Programm, auf den Internetseiten und Social-Media-Kanälen von Bayern 2 vorgestellt.
Anschließend können die Hörerinnen und Hörer unter bayern2.de bis zum 29. März über ihren Favoriten abstimmen und so das "Gute Beispiel 2017" küren.

Gewinn

Zu gewinnen gibt es insgesamt 20.000 Euro. Das Preisgeld wird von der Sparda-Bank München eG und der Sparda-Bank Nürnberg eG gestiftet und folgendermaßen aufgeteilt:

  1. Platz    7.500 Euro
  2. Platz    5.500 Euro
  3. Platz    3.000 Euro
  4. Platz    2.000 Euro
  5. Platz    2.000 Euro

Die Auszahlung der Preisgelder erfolgt jeweils direkt an die Preisträger.

Preisverleihung

Die Preisverleihung findet am Mittwoch, den 29. März 2017 um 18.00 Uhr im Studio 2 des Bayerischen Rundfunks in München statt und wird live auf Bayern 2 ausgestrahlt. Die Vertreter der Finalisten werden zur Preisverleihung eingeladen.

 Bewerbungsunterlagen

Sie können sich direkt online bewerben oder die Bewerbungsunterlagen hier ( PDF) herunterladen.

Sollten Sie keine Möglichkeit haben die Unterlagen herunterzuladen, können Sie das Bewerbungsformular auch bei dem Bayern 2-Hörerservice bestellen: service@bayern2.de.

Sie erreichen den Hörerservice außerdem gebührenfrei unter der Telefonnummer: 0800 - 59 00 222, Montag bis Freitag von 8.00 bis 17.00 Uhr.

Einsendeschluss

Sie können bis zum 12. Februar 2017 mitmachen.