Bayern 2 - Eins zu Eins. Der Talk


41

Klaus Hampl, Klarinettist Spielt in Rom, Mailand und St. Petersburg

Der Kritikerpapst Joachim Kaiser nannte ihn einen "Kammermusiker hohen Ranges..., dessen Kunst zugleich spirituelles und sinnliches Vergnügen bereitet": Klaus Hampl, international gefragter Klarinettist und Kammermusiker. In einem neuen Projekt spielt er jetzt auch mit dem Gitarristen Sigi Schwab zusammen.

Stand: 09.02.2016

Die Liebe zur Klarinette hat er vom Großvater. Der ist eigentlich Steinmetz, spielt aber auch "unglaublich gut" Klarinette, was er sich als Autodidakt selber beigebracht hat. Und er hat seinem Enkel die grundsätzlichen Sachen vermittelt, vor allem den "klaren Klang" hat Klaus Hampl von ihm. Heute reicht die Liste renommierter Musiker und Ensembles, mit denen Klaus Hampl zusammenarbeitet, vom russischen Rimsky-Korsakow-Quartett über das italienische Trio Michelangelo und das Quartetto di Roma bis hin zum Bamberger Streichquartett und zu Solisten aus dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks. Und jetzt hat er auch noch mit dem berühmten Gitarristen Sigi Schwab ein neues Ensemble gegründet, die Camerata Bavarese.

Faszination Stadion

In "Eins zu Eins. Der Talk" erzählt Klaus Hampl bei Gastgeberin Daniela Arnu aber nicht nur von der Liebe zur Musik, sondern auch von seiner Faszination für emotionale Inszenierungen insgesamt: Zum Beispiel beim Fußball, er geht sehr gerne ins Stadion, egal ob in München oder in Rom.


41