Bayern 1


19

Wespen Was tun gegen Wespen?

Solange die Temperaturen noch sommerlich warm sind, fliegen auch die Wespen noch durch den Garten. Wie Sie sich verhalten sollten, wenn eine Wespe unterwegs ist und wie Sie Stiche vermeiden.

Stand: 09.08.2017

Eine Wespe sitzt auf einem Stück Kuchen.  | Bild: picture-alliance/dpa

Wirklich bedrohlich sind Wespen nur für Allergiker. "Aggressiv sind die wenigsten - nur wenn sie sich bedroht fühlen", sagt Dr. Christine Margraf vom BUND Naturschutz Bayern. Tatsächlich seien die Tiere vor allem neugierig. Von den acht Wespenarten, die in Bayern unterwegs sind, sind es nur zwei, die wir als lästig empfinden: die "Gemeine Wespe" und die "Deutsche Wespe".

Wespen verscheuchen

Wenn die Wespen beim Kaffeetrinken um den Zwetschgendatschi schwirren, hilft tatsächlich nur eins: ruhig bleiben - so banal das auch klingen mag. Wer wild nach der Wespe schlägt und versucht sie zu verscheuchen, der sorgt leider eher dafür, dass das Insekt sich bedroht fühlt und aggressiv wird.

Besser: "Wenn Sie die Wespe verscheuchen wollen, dann drängen Sie sie mit einer Zeitung oder einem Papier in die andere Richtung", sagt Margraf. Je sanfter, desto besser. Es kann auch helfen, einen Teller mit Schinken oder ähnlichem ein paar Meter vom Esstisch zu platzieren, um den Wespen eine andere Attraktion zu bieten.

Wespenstich: Wann Sie zum Arzt gehen müssen

Auch wer nicht allergisch auf Wespenstiche reagiert, sollte in einem Fall ganz besonders vorsichtig sein: Wenn Sie in den Mund- oder Halsbereich gestochen werden, sollten Sie in jedem Fall einen Arzt kontaktieren. Denn auch wenn ein Stich an sich nicht gefährlich ist, schwillt er häufig sehr stark an, im Kopfbereich besteht dann die Gefahr zu ersticken.

Hier finden Sie hilfreiche Fakten über Stechmücken.

Deshalb sollten Sie Wespen nicht töten

Viele Wespenarten sind mittlerweile in ihrem Bestand bedroht. Wer also darauf verzichtet, die Wespen mit einer Falle zu fangen, tut der Natur etwas Gutes.

Das hilft gegen Wespen

  • Getränke (vor allem in Flaschen) im Freien immer abdecken, dann fliegt kein Tier hinein.
  • Auch Speisen durch Gitternetze schützen.
  • Kindern nach dem Essen den Mund abwischen.
  • Nicht ohne Schuhe über Wiesen laufen - das ist auch hilfreich gegen Grasmilben-Stiche und andere Insekten.
  • Obst von Bäumen im Garten täglich aufsammeln.
  • Wespen nicht wegpusten - das Kohlenmonoxid im Atem signalisiert ihnen eine Bedrohung. Quelle: Bayerisches Landesamt für Gesundheit

19

Kommentare

Inhalt kommentieren

Bitte geben Sie höchstens 1000 Zeichen ein.

Spamschutz * Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe als Zahl ein:

wechsler gertraud, Freitag, 11.August, 14:18 Uhr

6. wespen

Wenn man auf dem Tisch "Kleingeldstücke aus Kupfer verteilt vertreibt dies auch die Wespen.

  • Antwort von Renate, Samstag, 12.August, 13:26 Uhr

    Stimmt, wir haben immer 2-oder 5 Cent Münzen im Sommer griffbereit. Legen sie dann auf dem Tisch aus. Die Wespen mögen den Kupfergeruch nicht.

Müller Hans, Freitag, 11.August, 09:12 Uhr

5. Wespen

Ich frage mich wenn Wespen vom aussterben bedroht sind wie es eine Wespenplage geben kann. Passt irgendwie nicht zusammen.

Sonja Schwab, Mittwoch, 09.August, 16:29 Uhr

4. Wespen

habe mal gehört wespen mögen fleisch. habe es einmal ausprobiert
szene: frühstückstisch - marmalade, semmeln, obst und 2 nette mädels. links aussen, am tisch, eine kleine teller mit schinken. tatsächlich hat uns die lästige wespe in ruhe gelassen und ist auf den schinken los gegangen. während wir gemütlich unsere marmalade semmeln gegessen haben konnten wir zuschauen wie dann mehrere wespen stücke vom schinken abgesäblet habe und damit weg geflogen sind. wir konnten in ruhe frühstücken und hatten gleichzeit einen interssanten show.

gramatikallische fehler bitte entschuldigen. deutsche sprache schwere sprache :-)

Sabine Lang, Mittwoch, 09.August, 13:21 Uhr

3. Wespen

Völlig übertriebe Beiträge über Wespen. Seid froh dass es noch welche gibt. Insekten nehmen seit Jahren massiv ab. Plantzt mehr an dann gibt es auch mehr natürliche Lebensräume für Wespen

Karin, Mittwoch, 09.August, 10:43 Uhr

2. Wespen

Wenn ich den Sommer auf dem Balkon oder der Terrasse genieße, dann lege ich einfach ein halbe Birne in die entfernteste Ecke. Wespen lieben Birnen. Sie fressen voller Begeisterung und lassen nur trockene Krümel und die Schale übrig. So sind die Tierchen glücklich und ich hab meine Ruhe.
Und wenn wirklich einmal eine stört, dann nicht hektisch werden. Je ruhiger man bleibt, desto friedlicher sind sie. Und bisher hat mich noch nie eine gestochen.