Bayern 1


12

Wochentag und Uhrzeit Urlaub buchen: Das ist der beste Zeitpunkt

Den Urlaub Last-Minute oder doch lieber 6 Monate im Voraus buchen? Reiseexperte Ralf Schmidberger gibt wertvolle Tipps für Schnäppchenjäger.

Stand: 20.02.2017

Eine Frau sucht eine Pauschalreise auf einem Vergleichsportal im Internet. | Bild: picture-alliance/dpa

Timing ist alles

Und das gilt nicht nur für die Urlaubszeit. Auch wann Sie buchen ist wichtig. Planen Sie einen Städtetrip nach Paris oder Berlin? Dann ist es sinnvoll am Wochenende zu buchen. Geschäftsleute buchen Ihre Flüge immer unter der Woche. Daher ist die Nachfrage am Wochenende am niedrigsten und darauf reagieren die Fluggesellschaften mit günstigen Preisen. Für beliebte Urlaubsziele wie Mallorca gilt dies allerdings nicht.

Für den richtigen Buchungszeitpunkt gibt Reiseexperte Ralf Schmidberger folgende Richtlinie: "Flüge in die Ferne, also nach Amerika oder nach Asien, sind drei bis sechs Monate vorher am günstigsten. Innerhalb von Europa sind Flüge sechs Wochen vor Abflug billiger."

Nicht auf Internettricks reinfallen

Oft locken Internetseite mit dem Versprechen: Morgen wird die Reise noch billiger. Doch das ist nur ein Trick! Internetportale wollen, dass der Kunde sooft wie möglich die Internetseite besucht. Billiger wird es nur selten. "Wenn man den Eindruck hat: Die Reise ist günstig, dann besser gleich zuschlagen" sagt Ralf Schmidberger im Bayern 1-Interview.

Auch Ihr Computer kann schuld an einem gestiegenen Angebot sein. Ralf Schmidberger erklärt das so: "Das Reiseportal merkt sich, für was ich mich interessiere. Wenn ich am nächsten Tag wieder nach dem Angebot schaue, dann weiß die Internetseite: "Aha, das Angebot hat dem User gefallen, da wird er auch ein paar Euro mehr bezahlen und schwupp steigt der Preis." Was hilft: Das Angebot auf einem anderen Computer erneut aufrufen.

Also doch lieber ins Reisebüro?

Ja und Nein. Wenn Ihnen das Vergleichen von Angeboten Spaß macht und Sie dafür gerne etwas mehr Zeit aufwenden, sind Reiseportale sicher das Richtige für Sie. Wem persönliche Betreuung wichtig ist, kann auch ein Reisebüro in Betracht ziehen. Diese können durchaus mit manchen Internet-Angeboten mithalten.

"Doch das Allerwichtigste: Wenn der Urlaub erstmal gebucht ist, schauen Sie nicht mehr, was die Preise machen, sondern sich freuen Sie sich einfach auf den Urlaub."

Ralf Schmidberger

Grundsätzliche Tipps:

  • Wer nicht während der Schulferien reist, findet häufig bessere Angebote.
  • Viele Fluglinien und Suchmaschinen bieten die Möglichkeit plus/minus drei Tage zu suchen. Wenn Sie flexibel sind, können Sie sparen.
  • Bei einem sehr günstigen Preis im Hotel liegen Zimmer häufig nicht im Haupthaus, sondern sind ausgelagert. Vergleichen Sie die Leistungen, nicht immer ist der günstigste Preis für Sie der Beste.

12

Keine Kommentare mehr möglich. Hinweise zum Kommentieren finden Sie in den Kommentar-Spielregeln.)

Stephan Kopf, Dienstag, 21.Februar, 21:16 Uhr

3.

was in derartigen Berichten immer wieder zu kurz kommt: sämtliche Pauschalreisen, Kreuzfahrten, usw. kosten dem Kunden gleich viel - egal ob sie im Internet, am Flughafen oder im Reisebüro gebucht werden. Außerdem findet ein gutes Reisebüro oft noch eine bessere Variante (für die gleiche Reise) als der Kunde im Internet. Auch sehr viele (wenn auch nicht alle) Reiseangebote von LIDL, Tchibo, Sonnenklar, usw. kann ein gutes Reisebüro genauso buchen.
Also wer lieber im Internet stöbert, gerne. Es lohnt sich aber oft, bevor man bucht, das Reisebüro seines Vertrauens mit dem gewünschten Angebot zu konfrontieren. In den meisten Fällen gibt es eine Win-Win-Situation. Einfach mal ausprobieren!!

Tanja Wenzel, Montag, 20.Februar, 12:41 Uhr

2.

mit 2 Computern buchen ist gar nicht notwendig. Man kann einfach alle Cookies und Webdaten löschen und den Router neu starten, hat man eine neue IP und die Spuren sind weg. Tip 2, nie mit (falls man hat) dem Macbook buchen, Windows Computer bekommen auch oft niedrigere Preise - kann ich aus eigener Erfahrung sagen.

Klaus Färber, Montag, 20.Februar, 11:59 Uhr

1. Urlaub buchen

Wer gibt dem Reisenden Tipps? Das Reiseportal?
Wie viele Kunden zahlen im Internet ein mehrfaches z.B. für die ESTA-Beantragung für die USA, nur weil Sie irgendwelchen schwarzen Schafen im Web auf den Leim gehen? Hier hilft das Reisebüro, kostenfrei und persönlich.
Bei eventuellen Problemen ruft man im Reisebüro an und hat seinen Ansprechpartner. Der hilft mit allem Einsatz und Wissen.

Aber, es kann jeder da buchen, wo er meint, es wäre am besten für ihn.
Unfair, ja unverschämt ist es allerdings, sich im Reisebüro von Experten beraten zu lassen, um dann im Internet mit dem gewonnen Wissen zu buchen.