Bayern 1 - Mainfranken


1

Frankenfestspiele Röttingen Freistaat stockt Förderung um 30.000 Euro auf

Die Frankenfestspiele Röttingen bekommen für das Jahr 2017 einen Zuschuss in Höhe von 170.000 Euro – das sind 30.000 Euro mehr als im Vorjahr. Der Freistaat reagiert damit auf steigende Kosten für Bühnenproduktionen.

Stand: 06.10.2017

Frankenfestspiele Röttingen | Bild: Foto: Evelyn Lorenz

Freude über die Nachricht aus München bei Bürgermeister Martin Umscheid in Röttingen (CSU/Freie Bürger): die kleine Stadt im südlichen Landkreis Würzburg ist Träger der Frankenfestspiele auf Burg Brattenstein. Kommenden Dienstag (10.10.17) beginnt bereits der Vorverkauf für die Saison 2018 – mit den "Drei von der Tankstelle" als Schauspiel mit Musik , dem "Weißen Rössl" als Operette und dem Musical "Monty Pythons Spamalot" - die Ritter der Kokosnuss.

Freilichtspiele seit über 30 Jahren

"Stadt und Freistaat fühlen sich gemeinsam der Tradition der Frankenfestspiele verbunden."

Röttingens Bürgermeister Martin Umscheid

Die Erhöhung könne beispielsweise dazu beitragen, das Angebot für Kinder und Jugendliche auszubauen. Er sehe einen Auftrag darin, junge Menschen für Kultur zu begeistern, so Umscheid. Das Freilichttheater auf Burg Brattenstein zieht Besucher weit über das Taubertal hinaus an. Die Burg Brattenstein wird seit über 30 Jahren für Freilichtspiele genutzt.


1

Kommentare

Inhalt kommentieren

Bitte geben Sie höchstens 1000 Zeichen ein.

Spamschutz * Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe als Zahl ein: