Bayern 1 - Mainfranken


0

Nach Wahldebakel CSU-Basis Alzenau zu Rücktrittsforderungen

Ein Beitrag von: Conny Kleinschroth

Stand: 27.09.2017

Um Videos oder Audios abzuspielen, benötigen Sie einen Browser, der HTML5-Video abspielen kann oder eine aktuelle Version des kostenlosen Adobe Flash Players sowie aktiviertes JavaScript. CSU Basis in Alzenau | Bild: BR/ Conny Kleinschroth

Nach der Bundestagswahl sind Stimme zu vernehmen, die Horst Seehofers Rücktritt fordern. Die Alzenauer CSU findet, dass der Ministerpräsident nicht direkt zurücktreten muss, frischer Wind vor der Landtagswahl allerdings gut wäre.


0

Keine Kommentare mehr möglich. Hinweise zum Kommentieren finden Sie in den Kommentar-Spielregeln.)

Moni, Mittwoch, 27.September, 15:08 Uhr

1. Das ist ja wie bei den Tyrannen

Wer nicht macht was man will wird geköpft. Christlich ist es nicht. An der Niederlage sind alle beteiligt. Am Sieg auch, das wäre dann nicht nur Seehofers Sieg. Was mich besonders geärgert hat war ein Soziologe als Verkehrsminister. Ich möchte nicht Teilnehmer einer Stressstudie sein. Aber so fühle ich mich auf der Straße. Bitte Politiker mit Freude am Guten aussenden. Informatiker, Kybernetiker, Elektrotechniker Da flutscht es dann. Bitte keine Psychiater und Generäle entsenden.