Bayern 1 - Heute im Stadion


3

Frage der Woche Können die Bayern Triple?

Viele Bayern-Fans träumen vom Triple Reloaded. 2013 hat die Mannschaft unter Jupp Heynckes alle drei großen Titel gewonnen. Aber ist das auch mit dem aktuellen Team möglich?

Stand: 12.01.2018

Jupp Henckes  | Bild: Marc Müller / picture alliance / dpa

Am 27. September 2017 war der FC Bayern ungefähr so weit vom Triple entfernt wie Malta von einer WM-Teilnahme. In der Champions League gerade 0:3 in Paris verloren, in der Liga nur Platz 3.

Ein Vierteljahr später sieht die Welt beim FC Bayern ganz anders aus. In der Liga ist der Vorsprung gewaltig, im Pokal haben die Münchner mit Dortmund und Leipzig schon zwei Brocken aus dem Weg geräumt und in der Champions League wartet mit Besiktas Istanbul ein machbarer Gegner im Achtelfinale.

Seitdem Jupp Heynckes die Bayern trainiert, haben sie 15 Siege in 16 Spielen gefeiert. Die Ergebnisse erinnern an die Triple-Saison 2013. Der Kader ist tief besetzt. Nach dem Kauf von Sandro Wagner fürs Sturmzentrum haben die Bayern auf jeder Position mindestens zwei gute bis sehr gute Spieler zur Verfügung.

Aber sind die Münchner in dieser Saison wirklich ähnlich stark wie 2013? Die Siege im Pokal gegen Leipzig und Dortmund waren mitunter glücklich, in der Liga wackelten die Bayern bei den Spielen in Gladbach, Frankfurt und Stuttgart. In der Champions League ist die Konkurrenz gewaltig. Manchester City spielt unter Pep Guardiola grandiosen Fußball und ist kaum zu schlagen, der FC Barcelona ist im Vergleich zu den letzten Jahren nicht nur vorne, sondern auch in der Defensive top und Teams wie Real Madrid, Paris SG und Juventus Turin sind auch noch in der Verlosung.

Trainer Jupp Heynckes will vom Triple nichts wissen: „Für mich geht man da zu weit", sagt er. „Sie können so etwas nicht programmieren, das muss sich entwickeln. Das war 2012/13 der Fall, aber jetzt wäre es gut, dass wir den Ball flach halten."

Was meinen Sie? Haben die Bayern das Zeug zum Triple?

Abstimmung

Können die Bayern Triple?

Diese Abstimmung ist keine repräsentative Umfrage. Das Ergebnis ist ein Stimmungsbild der Nutzerinnen und Nutzer von BR.de, die sich an der Abstimmung beteiligt haben.


3

Keine Kommentare mehr möglich. Hinweise zum Kommentieren finden Sie in den Kommentar-Spielregeln.)

Thomas Hartmann, Samstag, 13.Januar, 17:22 Uhr

8. Double wirds

Die Liga ist entschieden, im Pokal hat Bayern die größten Konkurrenten selber rausgeworfen. Aber in der Königsklasse fehlt Bayern die Substanz. Ich glaube wie ihr Reporter, dass es sowas nicht noch ein zweites Mal geben wird.

Marius, Samstag, 13.Januar, 16:49 Uhr

7. Kein Tripßle

Die aktuelle Mannschaft ist nicht mehr so stark wie die von 2013. Uns fehlen Leute wie Lahm und Schweinsteiger, dazu sind Ribery und Robben nicht mehr ganz so gut wie vor 5 Jahren. Und die internationale Konkurrenz schläft nicht, City, Barca und Co. sind einfach besser aufgestellt. Haben aber auch mehr Geld

Bob, Samstag, 13.Januar, 16:02 Uhr

6. Kirche im Dorf lassen

Im International Geschäft hat die Bundesliga nichts zu melden. Die Champions League wird heuer Richtung die Insel gehen.

Thomas Jung-Hammon, Samstag, 13.Januar, 15:39 Uhr

5. Pouble

Ich lehn mich mal aus dem Fenster: Das Triple von 2013 wird einmalig bleiben,
das "Pouble" (Pokaldouble aus DFB-Pokal und CL-Sieg) wird´s, das ist ein "Titel",
den der FC Bayern noch nicht hat, auch wenn´s zur Zeit nicht danach ausschaut !

Dominik, Samstag, 13.Januar, 15:15 Uhr

4. Wird das Double

Ich bin großer Bayernfan, aber in der Champions League wird’s bei dieser Mega Konkurrenz zu schwer. ManCity, Barcelona, Paris, real. Eins dieser Teams können wir vielleicht rauswerfen, aber das wars dann auch. Das Double sollte aber problemlos machbar sein, obwohl ich unsere Mannschaft etwas schwächer einschätze als im dritten Jahr unter Guardiola.