Bayern 1


19

Abgeschossener Schwarzstorch bei Oberstaufen Vogelschützer und Polizei im Clinch

Nach dem illegalen Abschuss eines seltenen Schwarzstorches Anfang Juni bei Oberstaufen im Oberallgäu wehrt sich die Polizei gegen Vorwürfe von Naturschützern, bei ihren Ermittlungen geschlampt zu haben. Der Landesbund für Vogelschutz (LBV) hält das Vorgehen für skandalös.

Stand: 19.06.2017

Der Schwarzstorch gehört zu Bayerns UrEinwohnern 2011 | Bild: picture-alliance/dpa

Die Polizei habe den Kadaver des Vogels nicht einem Tierarzt zur Obduktion übergeben und damit den einzigen Beweis einfach vernichtet, heißt es in einer Mitteilung des LBV. "Das ist erschreckend dilettantisch und ein absoluter Skandal", so der LBV-Vorsitzende Norbert Schäffer. In anderen bayerischen Regionen laufe die die Spurensicherung bei Fällen von Artenschutzkriminalität inzwischen deutlich professioneller.

"Durchschuss auf Höhe der Flügel"

Das zuständige Polizeipräsidium Schwaben Süd/West in Kempten widerspricht den Vorwürfen, nicht angemessen gehandelt zu haben: "Der zuständige Jäger hat den Vogel untersucht und einen Durchschuss auf Höhe der Flügel festgestellt", so Polizeisprecher Christian Eckel. Ein Projektil habe man im Körper des Tieres nicht gefunden, dafür aber Hinweise auf die verwendete Munition. Außerdem hätten die Beamten die Beringung des Vogels sichergestellt.

Eine Obduktion durch einen Tierarzt – wie vom LBV gefordert – wäre nach Ansicht der Polizei nicht nötig gewesen. "Wir wissen, dass es ein Durchschuss war. Wir haben Hinweise auf das verwendete Projektil. Es hätte keine weiteren Erkenntnisse zum Täter gebracht, den Vogel zu asservieren", so Polizeisprecher Eckel.

1.000 Euro Belohnung

Wie groß die Wahrscheinlichkeit ist, dass die Polizei den Täter findet – dazu will Eckel zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Prognose abgeben. Die Ermittlungen wegen Verstoßes gegen den Artenschutz, den Naturschutz und den Tierschutz seien noch nicht abgeschlossen. Der LBV hat eine Belohnung von 1.000 Euro für Hinweise, die zur Ermittlung des Täters führen, ausgesetzt.


19