Bayern 1


5

1860-Anhänger unter Verdacht Haben Fußball-Fans der Löwen das Rosenaustadion beschmiert?

Die Anzeigetafel im Augsburger Rosenaustadion ist beschmiert worden – kurz vorm Regionalligaspiel des FC Augsburg II gegen den TSV 1860 München. Die Polizei verdächtigt Löwen-Fans. Die Partie, die in die WWK Arena verlegt wurde, ist ausverkauft.

Von: Sylvia Winter und Günther Rehm

Stand: 12.10.2017

Schmierereien an der Anzeigetafel im Augsburger Rosenaustadion | Bild: Stadt Augsburg / Sport- und Bäderamt

Die manuelle Anzeigentafel, die bei Augsburg-Fans "Kult" ist, war vermutlich in der Nacht zum Mittwoch mit blauen und schwarzen TSV-Schriftzügen besprüht worden. Das zuständige Sport- und Bäderamt hat Anzeige erstattet. Die Polizei geht davon aus, dass die unbekannten Täter, vermutlich aus dem Bereich der Münchner Ultras, das Spiel des FC Augsburg II (U23) gegen die Löwen am Sonntag (15.10., 15 Uhr) im Visier hatten. Die Fan-Lager sind seit Jahrzehnten verfeindet

Polizei ermittelt, Fans putzen

Die Anzeige nach der Putzaktion

Die Polizei ermittelt jetzt wegen Sachbeschädigung und Hausfriedensbruchs. Augsburg-Fans sind noch am Mittwochabend mit Lappen und Eimern angerückt und haben versucht, die Schriftzüge wegzuwischen. Das Sport- und Bäderamt will so schnell wie möglich mit einem speziellen Reinigungsmittel nacharbeiten.

Spiel in WWK Arena verlegt und bereits ausverkauft

Wegen des erwarteten Besucherandrangs ist die Partie in die WWK Arena, in der sonst die Bundesligamannschaft des FCA spielt, verlegt worden. Die Partie ist dennoch bereits ausverkauft, wie der Verein mitteilte. Die Verantwortlichen rechnen mit 20.000 Zuschauern. Aus Sicherheitsgründen gibt es eine strikte Fantrennung.


5