Bayern 1


66

Gegner stören Wahlkampfauftritt Pfeifkonzert für Bundeskanzlerin Merkel in Rosenheim

Unfreundlicher Empfang für Bundeskanzlerin Angela Merkel in Rosenheim: Erst setzte zu Beginn ihres Wahlkampfauftrittes heftiger Regen ein, dann störten Gegner ihre komplette Rede. Die Polizei nahm vier Menschen fest.

Von: Dagmar Bohrer-Glas

Stand: 13.09.2017

Zum Auftritt Merkels waren einige Tausend Menschen gekommen – sowohl Anhänger als auch Gegner. Die Bundeskanzlerin musste gegen ein Pfeifkonzert anreden. Etliche Störer hatten Trillerpfeifen und Tröten mitgebracht. Immer wieder waren "Buh"- und "Hau ab"-Rufe zu hören. Zeitgleich zur Veranstaltung mit Merkel fand wenige Hundert Meter entfernt eine Gegendemo der AfD statt.

Mit Pfefferspray und Messer zu Merkel

Das sah die Kanzlerin von der Bühne aus.

Das Polizeipräsidium Oberbayern Süd berichtete von vier Festnahmen am Rande der beiden politischen Versammlungen. Zwei Personen wurden festgenommen, weil sie verfassungsfeindliche Symbole gezeigt hatten. Die anderen beiden führten ein Messer beziehungsweise ein Pfefferspray mit sich, was bei öffentlichen Versammlungen nicht erlaubt ist.


66

Keine Kommentare mehr möglich. Hinweise zum Kommentieren finden Sie in den Kommentar-Spielregeln.)

Stan, Donnerstag, 14.September, 19:34 Uhr

30. Merkel weht ein steifer Wind ins Gesicht

Leider konnte ich nicht in Rosenheim sein.
Die Zeiten, wo ich für Merkel applaudiert hätte, sind längst vorbei.

Ernesto M., Donnerstag, 14.September, 17:25 Uhr

29. Wut im Bauch

Noch 2011 hatte ich die in Italien nicht sehr beliebte deutsche Kanzlerin in Schutz genommen.
Zu spät wurde mir klar, daß man im Ausland Merkels desaströse Politik klarer durchschaut hat.
Spätestens seit 2015 bestehen keine Zweifel mehr, daß diese Kanzlerin Europas Sargnagel ist.
Beim Namen Merkel spüre ich eine Wut im Bauch, wo man nur noch die Faust in der Tasche ballen kann.
Europa schläft schon lange nicht mehr, wie Ungarn, Polen oder Bulgarien. Die Schlafwandler sitzen in Deutschland.
Denk ich an Deutschland in der Nacht, bin ich um den Schlaf gebracht.

Frank von Bröckel, Mittwoch, 13.September, 17:54 Uhr

28. Wenn Sie alle wüssten worum es in Wirklichkeit geht

würden Sie wahrscheinlich alle fassungslos vom Stuhl fallen!

Nur soviel:
Das hat alles mit staatenübergreifenden demographischen Entwicklungen zu tun!

Den Rest schenke ich mir, da dies ansonsten die deutsche Öffentlichkeit beunruhigen könnte!

Erich, Mittwoch, 13.September, 16:08 Uhr

27. Komisch!

Auf einmal, werden die Merkelanhänger zu "Besorgten Bürgern"

Wie scheinheilig ist das den?

Wo bleiben die Aufschreie, wenn AfD Verantstaltungen terrorisiert werden? Und nein, da wird nicht nur gepfiffen, da wird geschlagen, mit Steinen geworfen und manchmal wird ein Landesvorsitzender Junge aus RLP zusammnen geschlagen. In Stuttgart hat die AfD das plakatieren aufgehört, weil man letzte Woche 2x körperlich angegriffen wurde.

Wo ist da der Aufschrei der ""Besorgten Merkeljubler"" ???

Wie man in Wald rein schreit, so hallt es heraus.....allerdings lässt sich der AfD´ler nicht so weit runter auf das Niveau der Scheinheiligen!

Renate E., Mittwoch, 13.September, 15:29 Uhr

26. Wie es in den Wald hinein schallt...

Die Merkel hat bei ihren Wahlkampfauftritten überall Probleme mit Ablehnern ihrer Politik. Noch vor vier Jahren waren derartige Reaktionen unvorstellbar. Doch ihre überzogene Willkommenskultur hat Frust ausgelöst und ich glaube, dass die Prozente für die CDU am 24ten gar nicht so in die Höhe schnellen werden, wie es die Öffentlich-Rechtlichen prophezeien.

  • Antwort von wm, Mittwoch, 13.September, 17:24 Uhr

    @Renate E.

    Ab 24.Sept.können wir uns """freuen""" auf weitere 4 Jahre "Gemerkele"....... gespickt mit Überraschungen!!!!