Bayern 1


8

JVA Kaisheim Entflohener Häftling kehrt freiwillig zurück in Gefängnis

Ein Gefangener der JVA Kaisheim, der Ende September aus dem Gefängnis im Landkreis Donau-Ries geflüchtet war, ist wieder zurück. Der 45-Jährige hatte eine Krankheit vorgetäuscht und den Besuch seiner Mutter zur Flucht genutzt.

Von: Beate Mangold

Stand: 12.10.2017

Die JVA Kaisheim von außen | Bild: BR/Torsten Thierbach

Der Mann war geflüchtet, indem er vortäuschte, wegen eines Rückenleidens seine Beine nur eingeschränkt bewegen zu können. Er wurde deshalb in die Donau-Ries-Klinik gebracht und bekam einen Rollstuhl.

Keine Bewachung, weil vermeintlich keine Fluchtgefahr

Der Mann wurde nicht rund um die Uhr bewacht, da man davon ausging, dass keine Fluchtgefahr bestand. Als die JVA-Beamten bei einem Besuch der Mutter des 45-Jährigen das Zimmer kontrollierten, fanden sie dort nur noch die Frau vor.

Der Mann, der wegen Diebstahlsdelikten und straßenverkehrsrechtlicher Verstößen zu einer Haftstrafe verurteilt wurde, hat sich laut Polizei am Mittwochnachmittag selbst bei der JVA gestellt. Nun sitzt er wieder in einer Zelle.


8