Bayern 1


11

Einbrüche in Bäckereien Polizei nimmt Einbrecherbande fest

Eine Bande soll für dutzende Einbrüche in Bäckereifilialen in ganz Mittelfranken verantwortlich sein. Fünf Personen wurden festgenommen. Zwei von ihnen sollen auch versucht haben, eine Spielhalle zu überfallen.

Von: Martin Hähnlein

Stand: 11.08.2017

Symbollbild / Auszubildende für den Polizeidienst stellen eine Szene aus dem polizeilichen Alltag nach, bei der ein Mann mit Handschellen abgeführt wird. | Bild: picture-alliance/dpa/Stefan Sauer

Mindestens 50 Einbrüche in Bäckereien und Metzgereien sollen die drei Männer und zwei Frauen begangen haben. Seit Juni häuften sich die Fälle in ganz Mittelfranken, so die Polizei. Die Täter brachen meist die Eingangstür auf und machten sich dann am Tresor oder der Kasse zu schaffen.

Zahlreiche Einbrüche und ein Überfall

Die Polizei prüfte, ob die Fälle zusammenhängen und kam so schließlich der Bande auf die Spur. Auch in Getränkemärkte, Gaststätten und Zeitschriftenläden sollen die fünf eingebrochen haben. Zwei Männer der Gruppe werden außerdem verdächtigt, im April eine Spielhalle in Nürnberg überfallen haben.

Sachschaden übertrifft Beute

Vorige Woche wurden eine 43 Jahre alte Frau und ihr 20-jähriger Komplize bei einem Einbruch in eine Bäckerei in Wendelstein auf frischer Tat festgenommen. In den vergangenen Tagen fasste die Polizei dann die anderen drei Verdächtigen. Die Bäckereibande soll insgesamt etwa 30.000 Euro erbeutet haben. Der angerichtete Sachschaden ist vier Mal so hoch.


11